Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

"One-Love"-Binde: Ballack-Kritik an FIFA und DFB

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

"One-Love"-Binde: Ballack-Kritik an FIFA und DFB

Anzeige
Anzeige

„One-Love“-Binde: Ballack-Kritik an FIFA und DFB

„One-Love“-Binde: Ballack-Kritik an FIFA und DFB

Der frühere Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack hat die FIFA für die angedrohten Sanktionen für das Tragen der „One-Love“-Binde attackiert.
Michael Ballack äußert Kritik an der FIFA
Michael Ballack äußert Kritik an der FIFA
© AFP/SID/PATRIK STOLLARZ
SID
SID
von SID

Der frühere Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack hat die FIFA für die angedrohten Sanktionen für das Tragen der „One-Love“-Binde scharf attackiert. „Dass die FIFA mit so einer Entscheidung kommt, ist schon frech, mehr als frech“, sagte Ballack bei MagentaTV.

Der Fußball-Weltverband habe "total versagt", in Gänze: "Die FIFA fährt hier einen Kurs, der absolut nicht nachvollziehbar und auch inhaltlich nicht zu vertreten ist."

Dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und den sechs weiteren europäischen Teilnehmernationen, die die Aktion initiiert hatten, warf Ballack ein "Einknicken" vor. "Ich finde es schade", sagte der 46-Jährige. Deutschland, England oder die Niederlande seien Nationen mit Gewicht im Weltfußball. Er sei deshalb "absolut" enttäuscht.

Es sei aber noch Zeit, ein Zeichen zu setzen. „Sie haben die Möglichkeit, jetzt bei diesem Event darauf aufmerksam zu machen. Es gibt keine größere Plattform als so eine WM, um zu seinen Werten zu stehen“, sagte Ballack. Die Verbände seien die Protagonisten, „ohne die haben wir hier keine WM und kein Event. Sie haben die Möglichkeit, ein Statement zu setzen.“