Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Messi zieht mit Maradona gleich

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Messi zieht mit Maradona gleich

Anzeige
Anzeige

Messi zieht mit Maradona gleich

Lionel Messi soll Argentinien zum WM-Titel führen. Beim Sieg gegen Mexiko glänzt der 35-Jährige - und zieht in doppelter Hinsicht mit Diego Maradona gleich.
Argentinien hat durch den 2:0-Sieg über Mexiko gute Chancen auf das Achtelfinale. Für die Albiceleste trafen Lionel Messi und Enzo Fernandez.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Legenden unter sich!

Lionel Messi ist bei der WM in Katar mit Diego Maradona gleichgezogen - und das gleich in doppelter Hinsicht. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Durch seinen Startelf-Auftritt beim 2:0-Sieg über Mexiko kam der 35-Jährige auf seinen 21. Einsatz bei einer Weltmeisterschaft - ebenso viele, wie Maradona vorzuweisen hat.

Als Messi in der 64. Minute zum erlösenden 1:0 traf, zog er außerdem nach WM-Toren mit Maradona gleich (acht). Am vergangenen Freitag gedachte Argentinien des zweiten Todestages der Offensiv-Ikone.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Messi soll als Kapitän bei der WM in Katar für den großen Coup sorgen und die Argentinier den ersten WM-Titel seit 1986 nach Hause bringen.

Vor 36 Jahren schlugen sie Deutschland im Finale mit 3:2. Der Kapitän beim damaligen Titelgewinn? Diego Armando Maradona! (DATEN: WM-Spielplan 2022)

Messi auf Maradonas Spuren

Mit seiner „Hand Gottes“ sorgte der kleine Argentinier damals im Viertelfinale für Aufsehen. Vor knapp 115.000 Zuschauer bugsierte Maradona den Ball mit seiner linken Hand ins Tor und gab seinem Tor im Nachgang selbst den so bekannten Spitznamen.

Im gleichen Spiel sorgte der Wahl-Neapolitaner damals mit einem Traum-Solo für das per FIFA-Voting gewählte WM-Tor des Jahrhunderts. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

Messi mit Argentinien vor WM-Aus

Ähnliche Heldentaten muss Messi nun auch mit der aktuellen Mannschaft um Ángel Di María und Co. vollbringen.

Um seine Karriere zu krönen, will „La Pulga“ noch den Welttitel einheimsen, steht allerdings nach der Auftaktpleite gegen Saudi-Arabien mit dem Rücken zur Wand. Die 1:2-Niederlage ohne eigenes Tor aus dem Spiel heraus schmerzte der Fußball-Nation.

Verliert die Albiceleste das Abendspiel gegen Mexiko, wäre die WM für die Südamerikaner bei Messis womöglich letztem Mitwirken schon vorbei! (VIDEO: „Mexiko-Spiel wird für uns schon Finale sein“)