Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

Verlängert Youssoufa Moukoko an seinem Geburtstag heute beim BVB?

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

Verlängert Youssoufa Moukoko an seinem Geburtstag heute beim BVB?

Anzeige
Anzeige

BVB: Verlängert Moukoko heute?

BVB: Verlängert Moukoko heute?

Youssoufa Moukoko feiert am Sonntag seine Volljährigkeit. Im Kreise der DFB-Elf erhält der Stürmer in Katar eine Torte, aber wann beschenkt er sich mit einem neuen Vertrag bei Borussia Dortmund?
Der Vertrag von Youssoufa Moukoko läuft im kommenden Sommer aus. Im Zuge seines 18. Geburtstags werden nun Spekulationen um eine Verlängerung beim BVB lauter.
Patrick Berger
Patrick Berger
Kerry Hau
Kerry Hau

Endlich 18!

Das kann Youssoufa Moukoko am Sonntag von sich behaupten. Der BVB-Teenie wird im „Zulal Wellness Resort“ in Al-Ruwais im Kreise der deutschen Nationalmannschaft seine Volljährigkeit feiern.

„Ich wünsche mir drei Punkte“, sagte der Neuling mit Blick auf das WM-Auftaktspiel am Mittwoch (14 Uhr/MESZ) gegen Japan. (DATEN: WM-Spielplan 2022)

Moukoko erhält Geburtstagstorte

Keeper Manuel Neuer, der doppelt so alt wie Moukoko ist, erzählte eine Anekdote aus alten Zeiten: „Bei meinem 18. Geburtstag waren wir in Gelsenkirchen-Buer mit Freunden zum Kegeln.“ Dann wandte sich Neuer an Moukoko: „Du musst mir deine Wünsche nur mitteilen und dann gucken wir, was wir hinbekommen.“

Eines ist schon mal klar: Es gibt einen von DFB-Koch Anton Schmaus gebackenen Kuchen. „Bei der Nationalmannschaft haben wir eine schöne Tradition“, erläuterte DFB-Manager Oliver Bierhoff. „Er bekommt eine Torte, aber kalorienarm. Eine Party machen wir dann nach erfolgreichen Spielen.“ (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

In Dortmund fragen sich viele Fans, ob sie am Sonntag schon eine kleine Party feiern können. Es kreisen nämlich Gerüchte, wonach der BVB auf seiner Mitgliederversammlung als „Goodie“ für die Fans die Vertragsverlängerung von Moukoko verkünden wird.

Wann verlängert Moukoko beim BVB?

Verlängert der Jung-Star wirklich an seinem 18. Geburtstag?

SPORT1 weiß: Das ist nicht der Fall! Ursprünglich wollten die BVB-Bosse sich Mitte November in der WM-Pause treffen und einen entscheidenden Schritt näherkommen. Doch die überraschende WM-Nominierung machte den Plan zunichte.

Nun sind Gespräche für die Zeit nach dem Turnier angedacht. Die Chancen stehen allerdings gut, dass Moukoko und sein Management sich dann auf eine langfristige Zusammenarbeit mit dem BVB einigen werden. Nach SPORT1-Informationen hat er ein Angebot des BVB über rund fünf Millionen Euro Jahresgehalt vorliegen. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Entsprechend sagte der Angreifer: „Ich habe mit Hansi Flick noch nicht darüber gesprochen, wir sind hier beim DFB und nicht beim BVB. Ich werde mich entscheiden, egal wie. Ich spüre das Vertrauen des Trainers. Am Ende werdet ihr mitkriegen, ob ich bleibe oder nicht.“

Vorerst will Moukoko, der bei der WM-Generalprobe gegen den Oman (1:0) sein Debüt feierte, von den ganz Großen wie Thomas Müller und Co. lernen und seine erste Turnierteilnahme vor allem genießen. „Ich bin sehr gut aufgenommen worden. Ich lerne hier von den Besten. Mit 17 hier zu sein, das ist nicht selbstverständlich. Ich werde der Mannschaft helfen, wo ich kann.“