Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Van Dijk verteidigt sich in Farce um "One Love"-Binde

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Van Dijk verteidigt sich in Farce um "One Love"-Binde

Anzeige
Anzeige

One Love? Van Dijk verteidigt sich

One Love? Van Dijk verteidigt sich

Virgil van Dijk spricht über die „One Love“-Posse - und verteidigt seine Entscheidung, nicht auf die bunte Kapitänsbinde zurückzugreifen. Dabei kritisiert er auch die FIFA scharf.
Kuriose Szenen auf der Pressekonferenz nach dem 2:0-Sieg der Niederländer. Bondscoach Louis van Gaal kämpft mit der Dolmetscher-Technik.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Virgil van Dijk hat irritiert auf das Verbot der „One Love“-Kapitänsbinde durch die FIFA reagiert - und erklärt, warum er sie als Spielführer der niederländischen Nationalmannschaft beim WM-Auftakt in Katar nicht getragen hat.

„Das ist total lächerlich, mit einer Strafe zu drohen wegen eines Armbands. Ich verstehe das nicht“, sagte der Abwehrspieler des FC Liverpool nach der Partie gegen den Senegal. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM)

Die Niederlande sind eines der europäischen Länder, die sich im Vorfeld der WM entschieden hatten, mit dem bunten Armband aufzulaufen, mit dem ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt gesetzt werden sollte. Der Weltverband FIFA untersagte dies jedoch am Montag und kündigte bei Missachtung der Vorgaben Konsequenzen an.

Van Dijk sprach von „sportlichen Sanktionen“ durch die FIFA, denen er aus dem Weg gehen wollte.

Van Dijk: „Die Leute sagen, ich sei ohne Rückgrat“

Gegen alle Widerstände wollte er die „One Love“-Binde nicht tragen, machte er deutlich: „Nein! Ich bin ein Spieler, den man nicht mit einer Gelben Karte vorbelastet sehen will. Ich stehe für ein politisches Statement“, erklärte der 31-Jährige, „aber ich bin ein Fußballspieler. Ich will diese Turniere spielen!“

Und weiter: „Die Leute sagen, ich sei ohne Rückgrat. Aber so ist es nicht. Wir wollen einfach nur Fußball spielen. Viele Meinungen? Das kann man nicht verhindern. Ich hätte mit der Armbinde gespielt - aber nicht, wenn ich mit Gelb bestraft werde.“ (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Vor van Dijk, der mit Oranje einen 2:0-Sieg gegen den Senegal gefeiert hatte, war bereits Harry Kane mit England im Einsatz gewesen. Auch dieser hatte sich eigentlich für die Binde entschieden. „Die Entscheidung wurde aus meinen Händen genommen. Ich bin enttäuscht.“

Auch Manuel Neuer und die deutsche Nationalmannschaft hatten sich für „One Love“ entschieden. Der Deutsche Fußball Bund hatte diese Entscheidung nach dem Verbot durch die FIFA aber wieder revidiert.