Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

Müller deutet Karriereende in der Nationalmannschaft an

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

Müller deutet Karriereende in der Nationalmannschaft an

Anzeige
Anzeige

Müller deutet DFB-Rücktritt an

War das Costa-Rica-Spiel der letzte Auftritt von Thomas Müller im DFB-Team? Der Bayern-Star deutet dies nach dem WM-Aus an.
Thomas Müller richtet emotionale Worte an deutsche Fans nach dem erneuten Ausscheiden in der Gruppenphase.
SID
SID
von SID

Thomas Müller steht nach dem vorzeitigen Scheitern bei der WM in Katar offenbar vor dem Ende seiner Karriere in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

„Für mich ist das eine absolute Katastrophe“, sagte der Weltmeister von 2014 in der ARD und ergänzte: „Falls das mein letztes Spiel gewesen sein sollte“, wolle er sich bereits bei den deutschen Anhängern bedanken.

Dann wandte er sich direkt an die TV-Zuschauer:

„Ich weiß auch nicht genau, wie es weitergeht. Falls das mein letztes Spiel für Deutschland gewesen sein sollte, dann möchte ich nochmal ein paar Worte an die deutschen Fußballfans richten. Es war ein enormer Genuss, liebe Leute, vielen Dank! Wir haben unglaubliche Momente miteinander gehabt. Ich habe in jedem Siel ersucht, mein Herz auf dem Platz zu lassen, allen Einsatz geliefert. Manchmal gab es Freudentränen durch meine Aktionen, manchmal hatten die Zuschauer auch Schmerzen im Gesicht, weil meine Aktionen nicht gelungen sind. Aber ich habe es mit Liebe getan, da könnt ihr euch sicher sein. Alles weitere muss ich jetzt erstmal sehen. Vielen Dank dafür!“

Am späteren Abend rückte Müller seine emotionalen Worte zurecht: „Ich muss nachdenken und mich mit meiner Frau besprechen.“