US Open: Amateur besser als Kaymer

US Open: Amateur besser als Kaymer

Martin Kaymer legt bei den US Open in La Jolla einen Fehlstart hin. Amateur Matthias Schmid schlägt sich besser - ehe er unplanmäßig gestoppt wird.
Fehlstart für Martin Kaymer in La Jolla
Fehlstart für Martin Kaymer in La Jolla
© AFP/GETTY IMAGES/SID
. SID
von SID
am 18. Juni

Golfprofi Martin Kaymer hat bei den US Open im kalifornischen La Jolla einen Fehlstart hingelegt.

Der 36-Jährige aus Mettmann blieb in der ersten Runde mit 77 Schlägen sechs Schläge über dem Platzstandard und nimmt im Zwischenklassement nur einen geteilten 129. Platz ein.

"Ich bin natürlich nicht zufrieden, die Runde war insgesamt ein großer Kampf, da ich wenige Fairways getroffen habe. Ich brauche jetzt eine sehr gute zweite Runde, um es ins Wochenende zu schaffen", sagte Kaymer dem SID. (Alles zum Golf)

Die Führung teilen Russell Henley aus den USA und Louis Oosthuizen. Während Henley seine Runde mit 67 Schlägen auf der Par-71-Anlage beenden konnte, liegt der Südafrikaner nach von ihm gespielten 16 von 18 Löchern mit vier unter Par gleichauf.

Amateur Schmid vor Kaymer

Oosthuizen konnte die erste Runde wie 35 andere Profis am Donnerstag noch nicht beenden, weil das Turnier wegen Nebels für 90 Minuten unterbrochen werden musste.

Zu den Spielern, die wegen der witterungsbedingten Pause ihre Auftaktrunde am Donnerstag nicht zu Ende spielen konnten, gehörte auch der Regensburger Amateur Matthias Schmid, der nach seinen 14 ersten gespielten Löchern einen Schlag vor Kaymer lag.

MEHR DAZU