Home>Golf>

Paukenschlag um die deutsche Golf-Ikone Bernhard Langer

Golf>

Paukenschlag um die deutsche Golf-Ikone Bernhard Langer

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Paukenschlag um deutsche Golf-Ikone

Bernhard Langer ist einer der erfolgreichsten Golfspieler der Geschichte. In München spielt er nun letztmals auf der DP World Tour.
Bernhard Langer spielt bei der BMW International Open letztmals auf der DP World Tour
Bernhard Langer spielt bei der BMW International Open letztmals auf der DP World Tour
© IMAGO/USA TODAY Network
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Anfang Juli feiert die BMW International Open in München ihr 35. Jubiläums. Dies nimmt auch die deutsche Golf-Legende Bernhard Langer zum Anlass, wieder ein Turnier in seiner Heimat zu bestreiten. Allerdings wird es sein letztes Turnier auf der DP World Tour sein.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich freue mich sehr auf die 35. BMW International Open, die für mich einen besonderen Stellenwert hat. Ich war bei der ersten Austragung 1989 dabei und habe bis zum 25. Jubiläum nur zweimal gefehlt“, wird Langer in einer Pressemitteilung der BMW Group zitiert.

Er fuhr fort: „Auch wenn ich mich sportlich seit Jahren auf der PGA Tour Champions in den USA betätige, kann ich mir kein stimmungsvolleres Turnier vorstellen, um mich von der DP World Tour zu verabschieden, als die BMW International Open. Ich bin in Anhausen bei Augsburg aufgewachsen und habe in München dreieinhalb Jahre als Golflehrer gearbeitet, ehe ich Tour-Profi geworden bin. Umso schöner ist es, in meiner bayerischen Heimat noch einmal eine großartige Turnierwoche erleben zu können.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Im nächsten Jahr wird der 66-Jährige erstmals seit 2012 bei der BMW International Open an den Start gehen. Bis heute konnte er das Turnier nie gewinnen, dennoch wurde er fünfmal Zweiter - so oft wie kein anderer.

Bernhard Langer - ein Mann der Rekorde

Trotzdem hat Langer in seinem Sport viel erreicht. Bis 2012 gehörten unter anderem zwei Masters-Triumphe und sechs Ryder-Cup-Siege zu seinen Erfolgen. Außerdem war er die erste Nummer eins der Welt nach Einführung der Golf-Weltrangliste im Jahr 1986 und Mitglied der „World Golf Hall of Fame“.

Im Anschluss erweiterte er seine Erfolge um zahlreiche Rekorde auf der PGA Tour Champions. Im Juli holte er im Alter von 65 Jahren, zehn Monaten und fünf Tagen seinen 46. Turniersieg und zwölften Major-Titel auf der US-Senior Open.

In der Geschichte des Sports war er 2017 obendrein der Erste, der alle fünf Majors mindestens einmal gewinnen konnte. Zudem belegt er die Plätze eins bis fünf auf der Liste der ältesten Sieger der PGA Tour Champions.

{ "placeholderType": "MREC" }

Im nächsten Jahr könnte Langer bei seinem letzten Turnier auf der DP World Tour endlich auch die BMW International Open gewinnen.