Anzeige
Home>Handball>Handball-EM>

Handball-EM: DHB-Team darf vor Fans spielen

Handball-EM>

Handball-EM: DHB-Team darf vor Fans spielen

Anzeige
Anzeige

EM-Spiele steigen vor Zuschauern

EM-Spiele steigen vor Zuschauern

Bei der Handball-EM wird es keine Geisterspiele geben. Nun steht fest, wie viele Fans genau die deutschen Partien in der Halle verfolgen können.
Zu den Gruppenspielen der deutschen Mannschaft werden 2500 Zuschauer zugelassen
Zu den Gruppenspielen der deutschen Mannschaft werden 2500 Zuschauer zugelassen
© Imago
SID
SID
von SID

Die deutschen Handballer dürfen bei der EM auf die Unterstützung von Fans in der Halle in Bratislava setzen. Wie der europäische Verband (EHF) am Samstag mitteilte, haben die slowakischen Behörden eine Hallenauslastung von maximal 25 Prozent genehmigt.

Dies entspricht in Bratislava 2500 Zuschauern. Voraussetzung für den Einlass sind ein vollständiger Impfschutz sowie das ständige Tragen einer FFP2-Maske. Dies gilt auch für den zweiten slowakischen Spielort Kosice.

In den ungarischen Arenen in Budapest, Debrecen und Szeged gibt es derzeit keine Einschränkungen. Deutschland spielt in Gruppe D in Bratislava gegen Belarus (Freitag), Österreich (16. Januar) und Polen (18. Januar). Ab dem Halbfinale wird ausschließlich in Budapest gespielt.