Anzeige

Auftakt-Gala ! DHB baut starke Serie aus

Auftakt-Gala ! DHB baut starke Serie aus

Bei der 25. Handball-Weltmeisterschaft der Frauen starten die Frauen gegen Tschechien in das Turnier. Am Ende steht ein verdienter Sieg, der eine starke Serie weiter ausbaut.
Das deutsche Team um Luisa Schulze (l.) und Torhüterin Katharina Filter  feiert einen souveränen Auftaktsieg
Das deutsche Team um Luisa Schulze (l.) und Torhüterin Katharina Filter feiert einen souveränen Auftaktsieg
© Imago
SID
SID
von SID

Auftakt nach Maß!

Die deutschen Handballerinnen haben ihre Medaillenjagd bei der WM in Spanien vielversprechend gestartet. Das DHB-Team von Bundestrainer Henk Groener landete einen über weite Strecken überzeugenden 31:21-Sieg (17:10) gegen Tschechien und hat damit klaren Kurs auf die Hauptrunde genommen. (SERVICE: Alle Spiele und Ergebnisse der Handball-WM 2021 Frauen)

Aus einer starken Mannschaftsleistung stach Kapitänin Alina Grijseels mit vier Treffern als erfolgreichste Werferin hervor. Den Grundstein für den nie gefährdeten Erfolg vor rund 500 Zuschauern in Lliria legten Anführerin Emily Bölk und Co. mit einer überzeugenden Abwehrleistung. (SERVICE: Alle Gruppen der Handball-WM 2021 Frauen)

Die weiteren Vorrundengegner der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) sind am Samstag (18.00 Uhr) die Slowakei und am Montag Ungarn (20.30). Die besten drei Teams der acht Vorrundengruppen ziehen in die Hauptrunde des XXL-Turniers mit erstmals 32 Teams ein. Die Punkte gegen die ebenfalls qualifizierten Nationen werden mitgenommen.

Deutschland geht motiviert in die Partie

„Wir sehnen das erste Spiel herbei und freuen uns, dass es endlich losgeht“, hatte Coach Groener vor der Partie gesagt - und diese Freude war der deutschen Mannschaft am Donnerstagabend deutlich anzumerken. Lediglich in den Anfangsminuten hielten die Tschechinnen mit, dann setzte sich das junge Team ab und gewanne auch in der Höhe hoch verdient.

Alina Grijseels avanciert gegen Tschechien zur deutschen Topscorerin
Alina Grijseels avanciert gegen Tschechien zur deutschen Topscorerin

Vor allem die deutsche Defensive überzeugte gegen die überforderten Gegnerinnen. Im Tor fischte Torhüterin Dinah Eckerle die Bälle reihenweise aus den Ecken, davor machte der Mittelblock mit Bölk sowie abwechselnd Meike Schmelzer und Luisa Schulze einen richtig guten Job. Aus der beweglichen und aggressiven Abwehrarbeit resultierten etliche Ballgewinne, die das deutsche Team in schnelle Gegenstoßtore ummünzte.

So zog der WM-Achte von 2019 von 4:4 (9.) binnen kurzer Zeit über 9:5 (18.) auf 12:6 (22.) davon. Tschechien, das sich 2019 nicht für die WM qualifiziert hatte, biss sich an der deutschen Abwehr immer wieder die Zähne aus und kam im ersten Durchgang auf gerade einmal sechs Tore aus dem Spiel heraus.

Höhen und Tiefen in Durchgang zwei

Im zweiten Durchgang wechselte Groener munter durch und ließ seine WM-Debütantinnen von der Leine. Im Tor konnte sich Katharina Filter auszeichnen, in der Deckungszentrale durfte die nachnominierte Lena Degenhardt ran und auf der linken Außenbahn trug sich nun Johanna Stockschläder gleich mehrfach in die Torschützenliste ein. Der Sieg war spätestens beim 22:12 (39.) unter Dach und Fach, daran änderten auch einige Nachlässigkeiten in der Schlussviertelstunde nichts.

Damit verteidigten die DHB-Frauen, die seit 14 Jahre auf eine Medaille warten, eine starke Serie: Für sie war es der sechste Auftaktsieg bei einem großen Turnier in Folge, seit 2015 gab es immer einen erfolgreichen Start.

Das komplette Spiel Deutschland - Tschechien zum Nachlesen:

+++ Schlusspfiff: Deutschland - Tschechien 31:21 +++

Das Spiel endet, wie es begonnen hatte: Per Siebenmeter sorgt Kalf für den 31:21-Endstand.

+++ 59. Minute: Deutschland - Tschechien 30:20 +++

Die letzte Minute ist angebrochen und Deutschland nimmt nochmal etwas Fahrt auf. Zwei Tore durch Marlene Kalf und Lisa Antl stellen den Zehn-Tore-Vorsprung wieder her.

+++ 58. Minute: Deutschland - Tschechien 28:20 +++

Es geht in die letzten zwei Minuten und Deutschland wird den Vorsprung - wenn es nicht noch komplett verrückt wird - über die Zeit bringen. Die letzten Minuten waren aber kein Glanzstück mehr des deutschen Teams.

+++ 54. Minute: Deutschland - Tschechien 26:20 +++

Kurzfristig kommt Katharina Filter ins DHB-Tor und führt sich mit einer starken Parade ein - aber auch sie kann nicht verhindern, dass Tschechien weiter aufholt. Mittlerweile ist auch wieder Eckerle ins deutsche Tor zurückgekehrt.

+++ 50. Minute: Deutschland - Tschechien 26:18 +++

Alica Stolle kämpft sich durch und erzielt den 26. Treffer für Deutschland. Allerdings fielen fünf der letzten sieben Tore für Tschechien.

+++ 46. Minute: Deutschland - Tschechien 25:18 +++

Deutschland nimmt jetzt etwas Tempo raus und hadert etwas mit dem Wurfglück. Daher kann Tschechien auf sieben Tore verkürzen. das DHB-Team sollte aufpassen, die Gegnerinnen nicht zu sehr rankommen zu lassen.

Das wird Bundestrainer Henk Groener in seiner auszeit nun wohl auch ansprechen.

+++ 38. Minute: Deutschland - Tschechien 22:12 +++

Nach der schwierigen Anfangsphase läuft es jetzt wieder beim deutschen Team. Mit dem Treffer von Alicia Stolle zieht das DHB-Team erstmals auf über zehn Tore davon. Tschechien muss schon früh in Durchgang zwei erneut eine Auszeit nehmen.

+++ 34. Minute: Deutschland - Tschechien 18: 10 +++

Ein zäher Auftakt in die zweite Halbzeit. Knapp drei Minuten sind rum und noch gibt es kein Tor im zweiten Durchgang. Sechs Angriffe sind bereits vergangen - dazu vergab Deutschland einen Siebenmeter plus Nachwurf.

Erst rund eine Minute später kann Deutschland in Form von Johanna Stockschläder den Torbann brechen.

+++ Weiter geht es mit Halbzeit zwei +++

Es geht in die zweiten 30 Minuten und Deutschland beginnt mit Ballbesitz. Der erste Angriff bringt allerdings nichts ein - ebenso wie auf tschechischer Seite.

+++ Halbzeit: Deutschland - Tschechien 17:10 +++

Was für ein Auftakt der deutschen Handball-Nationalmannschaft! Nach einer intensiven Anfangsphase nimt das Team von Bundestrainer Henk Groener das Heft in die Hand und zieht Tor für Tor davon.

Neben einer glänzend aufgelegten Dinah Eckerle im Tor überzeugt das deutsche Team mit seiner Zielstrebigkeit in der ersten Welle und seinem Angriffsspiel.

+++ 26. Minute: Deutschland - Tschechien 14:8 +++

Momentan scheint nur eine Mannschaft zu spielen. Tschechien hat aktuell größte Mühe, den Rückstand nicht noch größer werden zu lassen. Nun nimmt Deutschland eine Auszeit, um sich auf die Schlussphase von Hälfte eins einzustimmen.

+++ 22. Minute: Deutschland - Tschechien 12:6 +++

Stark aufgepasst von der deutschen Abwehr. Gleich zweimal in Folge kann man einen tschechischen Pass abfangen und die erste Welle laufen - zweimal erfolgreich.

+++ 18. Minute: Deutschland - Tschechien 9:5 +++

Tschechien wirkt nach der Auszeit wieder kompakter und stellt die deutsche Verteidigung immer wieder vor Probleme - hat aber in Dinah Eckerle einen sicheren Rückhalt im Tor. Vorne bleibt Deutschland zielstrebig und kann den Vorsprung leicht ausbauen.

+++ 14. Minute: Deutschland - Tschechien 7:4 +++

Deutschland kommt jetzt immer besser ins Spiel und geht erstmals mit drei Toren in Führung. Tschechien reagiert sofort und nimmt die erste Auszeit des Spiels.

+++ 10. Minute: Deutschland - Tschechien 5:4 +++

Es bleibt intensiv, darunter leidet die Trefferquote. Beide Teams vergeben immer wieder gute Möglichkeiten. Aber Julia Meidhof sorgt für die erneute deutsche Führung.

+++ 6. Minute: Deutschland - Tschechien 3:3 +++

Es geht hin und her. Deutschland ist durch Xenia Smits erstmals in Führung gegangen (3:2), nachdem zuvor Jerabkova an Eckerle gescheitert war. Aber im Gegenzug gleicht Tschechien wieder aus.

+++ 3. Minute: Deutschland - Tschechien 1:1 +++

Sowohl Deutschland als auch Tschechien können in ihrem ersten Angriff punkten - beide per Siebenmeter. Wir dürfen uns also wohl auf ein umkämpftes Match einstellen.

+++ Los geht‘s +++

Der WM-Auftakt gegen Tschechien ist angepfiffen und Deutschland ist zuerst in der Verteidigung. Damit beginnt das DHB-Team den zweiten Durchgang mit Ballbesitz.

+++ Deutschland spielt in Lliria +++

Acht Vorrundengruppen mit jeweils vier Mannschaften spielen an den vier Spielorten Granollers, Castellon de la Plana, Torrevieja und Lliria um das Ticket für die K.o.-Runde. Die DHB-Auswahl bestreitet ihre Spiele in Lliria in der Communidad Valenciana. Knapp 30 Kilometer trennen den Ort von der Küstenstadt Valencia.

Die K.o.-Runde und das Finale steigen in Granollers.

+++ Herzlich Willkommen +++

Die Handball-WM der Frauen geht in ihre 25. Ausgabe und feiert damit ein Jubiläum. Passend dazu kämpfen erstmals 32 Teams um den Handball-Thron der Frauen.