Gladbach feiert Sieg - doch Sorge um Pléa

Gladbach feiert Sieg - doch Sorge um Pléa

Mönchengladbach bezwingt einen Klub aus Frankreich, bezahlt den Erfolg aber womöglich teuer. Hoffenheim enttäuscht, Köln gewinnt.
Auch gegen Manchester City zeigt Borussia Mönchengladbach ein schwaches Spiel. Stellt sich um das Verhalten von Florian Neuhaus und Co. jetzt die "Charakterfrage"?
"Charakterfrage!" Verhalten sich Neuhaus & Co. "zu billig"?
05:23
. SPORT1
von SPORT1
am 24. Juli

Borussia Mönchengladbach hat in der Vorbereitung auf die neue Saison in der Bundesliga den ersten Sieg gefeiert. Der fünfmalige deutsche Meister bezwang den französischen Erstligisten FC Metz nach einem Unentschieden gegen den Drittligisten Viktoria Köln (2:2) und einer Niederlage gegen den Zweitligisten SC Paderborn (1:3) mit 1:0 (0:0). Eigengewächs Conor Noß (87.) erzielte den Treffer.

Trainer Adi Hütter wechselte in der Pause kräftig durch und gab zahlreichen Nachwuchsspielern eine Chance. Dabei musste der Österreicher Stürmer Alassane Pléa allerdings schon nach einer Viertelstunde verletzt runternehmen.

Mönchengladbach: Pléa muss mit Knieverletzung früh raus

Der Stürmer ging nach einem Zweikampf mit Metz-Akteur Boubakar Kouyaté zu Boden. Pléa hielt sich das Knie, der Franzose musste sofort ausgewechselt werden. Er konnte den Rasen nur gestützt von zwei Betreuern verlassen. Eine Diagnose gab es zunächst nicht.

Für Kouyaté hatte der Zweikampf ebenfalls Folgen, auch er konnte nicht weiterspielen.

Hoffenheim nur mit Remis gegen Fürth

Am Mittwoch bestreiten die Gladbacher ihren nächsten Test beim deutschen Rekordmeister Bayern München. Gegen die Bayern steht auch das Eröffnungsspiel am 13. August an.

Die TSG Hoffenheim ist noch auf der Suche nach ihrer Bestform. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß verhinderte beim 2:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth nur mit Mühe die zweite Niederlage im zweiten Testspiel.

Branimir Hrgota (2.) und Havard Nielsen (37.) brachten den Aufsteiger in Rottach-Egern in Führung, Jacob Bruun Larsen (40.) und Georginio Rutter (87.) glichen für die TSG aus. Die Spieldauer betrug 105 Minuten.

Wie schon bei der Niederlage gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim (0:1) offenbarten die Hoffenheimer noch einige Schwächen. Fürth verpasste derweil auch im vierten Testspiel einen Sieg.

Steffen Baumgart will in der Kabine des 1. FC Köln kein allzu strenges Regiment führen.
00:40
Köln-Coach erlaubt Bier und Zigaretten

Modeste köpft Köln zum Sieg

Torjäger Anthony Modeste steuerte einen Treffer zum schwer erkämpften 2:1 (2:1)-Erfolg des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln im Test gegen den Regionalligisten SV Elversberg bei. Der 33-jährige Franzose, der sich beim neuen Trainer Steffen Baumgart für einen Stammplatz bei den Rheinländern empfehlen will, war in der 43. Minute per Kopf erfolgreich.

Das erste Tor zum 1:1-Ausgleich hatte Kingsley Ehizibue (28.) ebenfalls per Kopfball erzielt. Die Saarländer waren durch Nico Karger (14.) in Führung gegangen. Köln bestritt gegen die SVE den fünften Vorbereitungstest in dieser Saison. Baumgart nahm in der zweiten Hälfte insgesamt elf Wechsel vor.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)