Badstuber mit starkem Comeback

Badstuber mit starkem Comeback

Der FC Luzern holt mit Holger Badstuber und Christian Gentner den ersten Punkt. Dazu war ein beeindruckendes Comeback nötig.
"Split It!" - Das interaktive Format auf Instagram begrüßt dieses Mal Holger Badstuber vom VfB Stuttgart.
Badstuber hofft auf lange Nagelsmann-Ära
37:16
. SPORT1
von SPORT1
am 1. Aug

Es sah lange nach der zweiten Pleite im zweiten Spiel aus, doch dann gelang dem FC Luzern ein beeindruckendes Comeback.

Beim FC St. Gallen lag das Team von Christian Gentner und Holger Badstuber bis in die Schlussphase mit 0:2 zurück, dann trafen Filip Ugrinic (83.) und Varol Tasar (90.+2) und Luzern kam doch noch zum Ausgleich. Das Spiel hatte auch schon zuvor eine Menge zu bieten gehabt.

In der ersten Spielminute hatte Víctor Ruiz die Gastgeber in Führung gebracht. Boris Babic erhöhte früh (13.). Doch dann flog St. Gallens Élie Youan mit Gelb-Rot vom Platz - keine halbe Stunde war gespielt.

Badstuber erlebte bitteres Debüt

Die Überzahl endete für Luzern in der 69. Spielminute, als der deutsche Verteidiger Marvin Schulz - der bis 2017 bei Borussia Mönchengladbach spielte - wegen eines groben Foulspiels vom Platz flog.

Holger Badstuber stand da schon einige Minuten auf dem Feld, in seinem zweiten Spiel für Luzern durfte der ehemalige Bayern-Profi eine knappe halbe Stunde ran. Gentner spielte im Mittelfeld durch.