Anzeige

“Beängstigend!” Götzes PSV sorgt für Aufsehen

“Beängstigend!” Götzes PSV sorgt für Aufsehen

Mario Götze findet mit der PSV Eindhoven einen idealen Start in die Saison. Der deutsche Spielmacher glänzt erneut in der Champions-League-Qualifikation.
Mario Götze will endlich wieder in der Königsklasse auflaufen. Bei der PSV Eindhoven blüht der Weltmeister von 2014 pünktlich zur Champions-League-Qualifikation wieder auf.
. SPORT1
von SPORT1
04.08.2021 | 11:02 Uhr

Das 3:0 gegen den FC Midtjylland im Hinspiel der Champions-League-Qualifikation war das nächste Ausrufezeichen eines beeindruckenden Saisonstarts der PSV Eindhoven.

“Beängstigend gut” wurde die Leistung der Niederländer anschließend in den dänischen Medien genannt. Und auch “unglaublich effizient”.

Eindhoven steht nach dem klaren Sieg mit einem Bein in den Playoffs für die Champions League. In der vorherigen Qualifikationsrunde hat der Klub bereits den türkischen Traditionsverein Galatasaray Istanbul ausgeschaltet - mit einem 5:1-Heimsieg und einem 2:1-Sieg in der Türkei.

Götze als Hoffnungsträger

Kein Zweifel, die PSV ist auf dem richtigen Weg – und das hat auch eine ganze Menge mit Mario Götze zu tun. Der Rio-Held von 2014 steuerte gegen Midtjylland erneut einen Treffer bei. Gegen Galatasaray hatte er im Heimspiel einen Doppelpack geschnürt.

Die PSV Eindhoven sind der Champions League einen Schritt näher gekommen. Mario Götze glänzte beim 2:1-Erfolg der Niederländer, doch ein absolutes Traumtor stiehlt ihm die Show.
01:47
Dieses Traumtor stiehlt Götze die Show

Vor der Saison hatte viel darauf hingedeutet, dass der Deutsche Eindhoven bereits nach einem Jahr wieder verlassen würde. Doch nun ist er der Hoffnungsträger einer ambitionierten Mannschaft, mit der die Vorherrschaft von Ajax Amsterdam in den Niederlanden durchbrochen werden soll.

In der vergangenen Spielzeit holte Ajax den Titel in der Eredivisie mit 16 Punkten Vorsprung. In dieser Saison stehen die Vorzeichen anders. PSV ist bereits vor dem Start der Liga voll im Saft und in Top-Form.

“PSV hat jetzt ernsthafte Spiele gespielt und Ajax nur Trainingsspiele”, sagte Ex-Nationalspieler und Ajax-Idol Wesley Sneijder als Experte bei RTL7: “Für PSV war es das dritte Spiel, in dem es um etwas ging, sie sind also schon viel weiter in ihrer Wahrnehmung, was sie erreichen wollen und wie sie dastehen wollen. Das scheint ein Vorteil für PSV zu sein. Mit ihren Qualitäten werden sie es Ajax in dieser Saison sehr schwer machen. Ich bin wirklich gespannt, wo sie im Vergleich zu Ajax stehen.”

Götze mit neuer Position: “Habe dort mehr Platz”

Götze selbst hebt vor allem den Teamgeist bei PSV hervor. “Das ist ein großer Unterschied zum letzten Jahr. Wir wussten, dass es Zeit brauchen würde, ein Team zu bilden und eine bestimmte Atmosphäre zu schaffen”, sagte der 29-Jährige: “Natürlich spielen die Fans dabei eine wichtige Rolle. Und ich denke, es ist wichtig, dass der größte Teil der Gruppe zusammengeblieben ist. Sie können sehen, dass wir gewachsen sind.”

Der deutsche PSV-Coach Roger Schmidt sieht Götze auf einer anderen Position wie zuletzt. Statt auf dem Flügel will er Götze auf der Position des Spielmachers in der Mitte einsetzen. Der Offensivspieler ist davon sehr angetan:

“Ich habe dort mehr Platz. Für mich ist das eine schöne Position, sowohl offensiv als auch defensiv. Ich kann Platz für meine Mitspieler schaffen, das ist schön. Aber das Wichtigste ist, dass wir weiterhin als Team spielen.”

Wenn im Rückspiel in Dänemark nichts mehr anbrennt, dann geht es für PSV Eindhoven in den CL-Playoffs gegen Spartak Moskau oder Benfica Lissabon. Ein Scheitern wäre ein Rückschlag, doch in Eindhoven ist der Optimismus groß.