Adeyemi war schon bei Chelsea

Adeyemi war schon bei Chelsea

In der neuen Folge von „Meine Bayern-Woche“ verrät Manfred Schwabl, dass er mit DFB-Juwel Karim Adeyemi nach London geflogen ist. Der FC Chelsea wollte ihn bereits verpflichten.
Karim Adeyemi trifft gleich bei seinem DFB-Debüt gegen Armenien. Der Shootingstar überzeugt aktuell mit einer Traumquote - konnte sich aber einst beim FC Bayern nicht durchsetzen.
Bei Bayern einst aussortiert: Ist er Deutschlands neue Sturmhoffnung?
02:32
. SPORT1
von SPORT1
am 9. Sept

Von ihm wird man noch viel hören…

Karim Adeyemi hat in den vergangenen Tagen einen bleibenden Eindruck bei der deutschen Nationalmannschaft hinterlassen. Bei seinem ersten Länderspiel gegen Armenien traf der 19 Jahre alte Stürmer unmittelbar nach seiner Einwechslung zum 6:0-Endstand. In den Trainingseinheiten konnte er sich gut behaupten. (Bericht: Die Gewinner und Verlierer unter Bundestrainer Flick)

Nicht nur deshalb wird Adeyemi von fast allen europäischen Topklubs beobachtet. Dass er RB Salzburg im kommenden Sommer trotz eines Vertrags bis 2024 verlässt, ist wahrscheinlich.

In der neuen Folge von „Meine Bayern-Woche“ spricht Chefreporter Florian Plettenberg mit seinem Entdecker Manfred Schwabl. Der Präsident der Spielvereinigung Unterhaching hat ein besonderes Verhältnis zu Adeyemi und seiner Familie, weil er ihm in der Bundesliga-Jugend des Regionalligisten zum Aufstieg in den Profi-Fußball verhalf. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Schwabl: Chelsea wollte Adeyemi verpflichten

Erstmals spricht Schwabl nun über eine Einladung aus England!

„2018 kam über einen Scout des FC Chelsea eine Anfrage zu uns“, sagt der 55 Jahre alte frühere Bundesliga-Profi: „Er hatte damals einen Vertrag bei uns. Mein Kontakt zur Familie von Karim war sehr eng. Ich habe dann gesagt, dass es doch eine geile Geschichte ist, wenn wir uns das mal vor Ort gemeinsam anschauen. Dann sind sein Papa, meine Tochter, Karim und ich rüber geflogen und wir haben uns das bei Chelsea mal angeschaut.“

Schwabl weiter: „Das war eine richtig interessante Erfahrung und Karim hat auch gut abgeschnitten. Er hat sogar beim älteren Jahrgang mittrainiert und Spuren hinterlassen. Aber für uns und die Eltern war immer klar, dass dieser Schritt mit 16 Jahren auf die Insel noch zu groß ist. Chelsea wollte ihn in die Akademie aufnehmen, aber wir haben gesagt, dass wir Karim noch unter den eigenen Fittichen haben wollen.“

Der SPORT1-Bayern-Podcast mit Jana Wosnitza und SPORT1 Chefreporter Florian Plettenberg
Der SPORT1-Bayern-Podcast mit Jana Wosnitza und SPORT1 Chefreporter Florian Plettenberg

Bayern-Rückkehr? „Auf Sicht wird die Insel seine Heimat sein“

Wo geht seine Reise hin? Liverpool und der FC Barcelona sollen bereits im Winter ein Angebot in Erwägung ziehen, auch über eine Rückkehr zum FC Bayern, wo er von 2009-2011 in der Jugend spielte, aber nie so wirklich ankam, wird immer spekuliert.

„Der deutsche Fußball wäre gut beraten, ihn zurückzuholen“, sagt Schwabl. Doch er macht klar: „Käme er nach Deutschland zurück, wäre es nur ein Zwischenschritt. Auf Sicht ist er ein Spieler für England. Er steht für Attacke, ist schnell und bereit für den Zweikampf. Das hat man schon gegen Armenien gesehen. Er kann Tore schießen und vorbereiten. Auf Sicht wird die Insel seine Heimat sein.“

Warum Adeyemi überhaupt in Salzburg gelandet ist und nicht in der Bundesliga, erfahrt ihr in der neuen Folge von „Meine Bayern-Woche“. Die darf kein Bayern-Fan verpassen!

SPORT1 Chefreporter Florian Plettenberg spricht mit SPORT1 Moderatorin Jana Wosnitza in Folge 22 wie immer über die Themen und News der Woche beim FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft. Ab sofort immer freitags: „Plettigoal“ spricht mit Manfred Schwabl darüber, wie er mit Karim Adeyemi zu Besuch beim FC Chelsea war. Europameister Markus Babbel seziert den Kader des FC Bayern und verrät, mit welchen Champions-League-Helden Hasan Salihamidzic gerne verlängert hätte. Warum bei RB Leipzig mit Pfiffen gegen Julian Nagelsmann gerechnet wird und warum Timo Werner im Visier der Münchner ist? Jetzt reinhören! Der SPORT1 Podcast „Meine Bayern-Woche“ ist auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar.