Anzeige

Haalands Zwangspause wohl noch länger

Haalands Zwangspause wohl noch länger

Erling Haaland wird aufgrund seiner muskulären Probleme wohl auch die WM-Qualifikationsspiele von Norwegen gegen die Türkei und Montenegro verpassen.
Beim 2:1-Heimsieg gegen den FC Augsburg musste Mats Hummels verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Marco Rose klärt über seinen Zustand auf.
SID
SID
von SID

Erling Haaland von Borussia Dortmund wird aufgrund seiner muskulären Probleme wohl auch die wichtigen WM-Qualifikationsspiele von Norwegen gegen die Türkei und Montenegro (8. und 11. Oktober) verpassen. „Für Norwegen sieht es nicht gut aus. Das sagt auch Erling“, sagte BVB-Trainer Marco Rose nach dem 2:1 (1:1) gegen den FC Augsburg.

Norwegens Nationaltrainer Staale Solbakken hatte erklärt, die Tür für Haaland offen zu halten.

„Erling probiert seit Tagen zu spielen. Es ging in der Champions League nicht, und es ging heute nicht. Er ist ein Mensch und keine Maschine. Wir müssen den Jungen gesund bekommen“, sagte Rose. Haaland hat aufgrund seiner Verletzung bisher drei Spiele verpasst.