Anzeige
Home>Internationaler Fußball>

Serie A: AC Milan springt dank Ibrahimovic und Hernandez an Spitze

Internationaler Fußball>

Serie A: AC Milan springt dank Ibrahimovic und Hernandez an Spitze

Anzeige
Anzeige

Trotz Pleite: Cuisance nach Debüt gelobt

Trotz Pleite: Cuisance nach Debüt gelobt

Der 18-malige italienische Fußballmeister AC Mailand hat sich zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze der Serie A gesetzt.
Michaël Cuisance wechselt mit sofortiger Wirkung vom FC Bayern zum FC Venedig. Ein bitteres Kapitel eines Mega-Talents ist damit zumindest in der Bundesliga beendet.
SID
SID
von SID

Der 18-malige italienische Meister AC Mailand hat sich zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze der Serie A gesetzt. Die Lombarden gewannen am Sonntag beim FC Venedig mit 3:0 (2:0).

Dabei feierte Michael Cuisance sein Debüt sein Debüt für die Lagunenstädter. Der Franzose, der erst kürzlich vom FC Bayern nach Venedig gewechselt war, kam von Beginn an zum Einsatz und wurde in der 60. Minute wieder ausgewechselt.

Trotz der Niederlage wird Cuisance in den italienischen Medien für sein Auftritt gelobt. „Ein gutes Debüt im Venezia-Trikot für den Neuzugang. Zanetti (Venedig-Coach, d. R.) applaudiert seine Spielzüge. Durch ihn kommen Qualität und interessante Spielzüge ins Mittelfeld,“, schreibt tuttomercato.web.

Auch für die Gazzetta dello Sport hat der 22-Jährige keineswegs enttäuscht: „Dafür, dass es sein erstes Spiel war, machte es Cuisance alles andere als schlecht.“

Ibrahimovic stellt früh die Weichen

Milan-Superstar Zlatan Ibrahimovic (2.) brachte die Gäste früh auf die Siegerstraße. Für den 40-Jährigen war es das 301. Tor in den europäischen Topligen, in denen er zum Einsatz gekommen ist.

Der Franzose Theo Hernandez (48./59., Handelfmeter) sorgte für den Endstand. Venedigs österreichischer Profi Michael Svoboda hatte den Strafstoß verursacht und sah wegen Handspiels in der 58. Minute die Rote Karte.

Mit 48 Punkten schob sich Milan am Lokalrivalen und Meister Inter (46) vorbei. Der Titelverteidiger hat am Sonntagabend gegen Lazio Rom allerdings die Chance, mit einem Sieg wieder Position eins zu übernehmen.