Anzeige

Chelsea-Verteidiger fällt gegen City aus

Chelsea-Verteidiger fällt gegen City aus

Der FC Chelsea muss beim Premier-League-Gipfel gegen Meister Manchester City den Ausfall von Abwehrspieler Andreas Christensen wegstecken. Tuchel schwärmt vom Team von Guardiola.
Zwei Jahre lang spielte Andreas Christensen in Gladbach. Jetzt gibt es offenbar erneutes Interesse aus der Bundesliga. Löst der Däne die Defensivprobleme in Dortmund?
SID
SID
von SID

Champions-League-Sieger FC Chelsea muss beim Premier-League-Gipfel gegen Meister Manchester City auf Abwehrspieler Andreas Christensen verzichten.

Wie Teammanager Thomas Tuchel am Freitag mitteilte, sei der frühere Spieler von Borussia Mönchengladbach, den der BVB laut SPORT1-Informationen verpflichten will, positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Am Samstag (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER) steigt das Topspiel in Manchester.

Chelsea deutlich hinter Manchester City zurück

In der Tabelle liegt Chelsea mit zehn Punkten Rückstand auf Rang zwei hinter City. „Man muss am Limit sein, wenn man mit ManCity mithalten will, sie sind das Maß aller Dinge und die beste Mannschaft in England“, sagte Tuchel.

Chelsea hat zwar die vergangenen sechs Ligaspiele allesamt nicht verloren, jedoch viermal nur unentschieden gespielt. Der Abstand zu den Citizens, die zuletzt elfmal in Folge siegten, wuchs daher an.

Während dieser Phase im Dezember hatte Chelsea zahlreiche Coronafälle, unter anderem von Nationalstürmer Timo Werner, und einige Verletzungen zu beklagen.

„Vielleicht ist es Pech, vielleicht machen sie es besser oder was auch immer, aber sie haben weniger Verletzungen von Schlüsselspielern“, sagte Tuchel.