Home>Internationaler Fußball>

ManUnited patzt erneut trotz Sancho-Tor-Premiere - Ronaldo-Flaute spitzt sich zu

Internationaler Fußball>

ManUnited patzt erneut trotz Sancho-Tor-Premiere - Ronaldo-Flaute spitzt sich zu

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

United patzt! CR7 trifft leeres Tor nicht

Manchester United und Ralf Rangnick kassieren den nächsten Dämpfer. Superstar Ronaldo wird immer stärker zur tragischen Figur - und erlebt die schlimmste Torflaute seit einer Ewigkeit,
Manchester United hat Cristiano Ronaldo Junior unter Vertrag genommen. Der Elfjährige wird wie sein Vater mit der Rückennummer sieben auflaufen.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

So langsam spitzt sich die Situation immer mehr zu - und die persönliche Misere von Cristiano Ronaldo wird noch stärker zur Belastung: (NEWS: Alles zur Premier League)

{ "placeholderType": "MREC" }

Der englischen Rekordmeister Manchester United hat den nächsten Dämpfer in der Premier League erlitten. Auch wegen seines Superstars.

Im Duell der ehemaligen Bundesliga-Trainer mit Ralph Hasenhüttl kam das Team von Ralf Rangnick auch gegen den FC Southampton nur zu einem 1:1 (1:0) und liegt im Kampf um die Champions-League-Ränge mit 40 Punkten zunächst auf Rang fünf.

{ "placeholderType": "MREC" }

Jadon Sancho (21.) hatte die Red Devils zwar zunächst auf Siegkurs. Erstmals seit seinem Wechsel konnte der Ex-Dortmunder in einem Liga-Spiel im Old Trafford einnetzen. (Tabelle der Premier League)

ManUnited-Krise wächst sich aus - trotz Sancho-Tor

Doch schon kurz nach der Pause gelang Che Adams (48.) der Ausgleich für die Gäste, die mit 29 Zählern im Mittelfeld der Tabelle liegen. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan)

Wieder ohne Treffer blieb Manchester Uniteds Superstar Cristiano Ronaldo, der nun seit sechs Pflichtspielen ohne Torerfolg ist.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Mehr als das: Für den 35-Jährigen ist es die längste Serie von Vereinsspielen ohne Torerfolg überhaupt seit Januar 2009, als er mit United Meister in der Premier League sowie Gewinner der Champions League und der FIFA Klub-WM war.

{ "placeholderType": "MREC" }

Besonders bitter nun gegen Southampton: Ronaldo hatte Keeper Fraser Forster bereits ausgespielt und nur noch das leere Tor vor sich, musste dann aber erleben, dass Romain Perraud seinen Abschluss noch vor der Linie kratzte (7.).

Ronaldo trifft das leere Tor nicht

Auch in der Folge der lebhaften Partie ließ der mehrmalige Weltfußballer einiges an Chancen liegen.

Schon am vergangenen Wochenende war der Rekordmeister im FA-Cup am Zweitligisten FC Middlesbrough gescheitert nach einem Elfmeter-Fehlschuss auch von Ronaldo, ehe in der Liga ein enttäuschendes 1:1 bei Schlusslicht FC Burnley gefolgt war.

Rangnick hatte Ronaldo daraufhin mit deutlichen Worten bedacht: „Dass er mehr Tore schießen sollte, ist klar“, sagte der frühere Bundesliga-Trainer. (HINTERGRUND: Rangnick degradiert Ronaldo)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Rangnick lässt Ronaldo in Burnley außen vor

In Burnley musste Ronaldo, mit 14 Toren dennoch bester Torschütze für United in dieser Saison, zunächst auf der Bank Platz nehmen und wurde dann erst rund 20 Minuten vor Schluss eingewechselt.

Nach dem Spiel ging CR7 unter dem Spott der Burnley-Fans als Erster durch den Tunnel Richtung Katakomben, riss sich ein Tape vom Handgelenk und warf es wütend zu Boden.

Zuletzt hatte Ronaldo am 30. Dezember beim 3:1-Sieg gegen Burnley genetzt.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)