Anzeige
Home>Internationaler Fußball>

Samuel Eto'o entgeht Haftstrafe wegen Steuerbetrugs

Internationaler Fußball>

Samuel Eto'o entgeht Haftstrafe wegen Steuerbetrugs

Anzeige
Anzeige

Steuerbetrug! Eto‘o-Urteil klar

Steuerbetrug! Eto‘o-Urteil klar

Samuel Eto‘o ist wegen Steuerhinterziehung in vier Fällen von einem Gericht in Barcelona zu einer 22-monatigen Freiheitsstrafe verurteilt worden.
Der FC Barcelona bekommt frisches Geld. Die Mitglieder stimmen den Anträgen zu, die auch den Transfer von Robert Lewandowski beeinflussen könnten.
SID
SID
von SID

Samuel Eto‘o ist wegen Steuerhinterziehung in vier Fällen von einem Gericht in Barcelona zu einer 22-monatigen Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Weil sich der 41 Jahre alte Kameruner schuldig bekannte und sich zur Zahlung einer Geldbuße bereit erklärte, die Strafe zudem unter zwei Jahren liegt, kommt er um einen Gefängnisaufenthalt herum. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Eto‘o hatte laut Anklage zwischen 2006 und 2009 dem spanischen Fiskus rund vier Millionen Euro an Steuern vorenthalten. Damals spielte er beim FC Barcelona, mit dem er zweimal die Champions League gewann.