Home>Internationaler Fußball>

"Mega Bock": Stuttgarts Ex-Interimstrainer Wimmer neuer Trainer bei Austria Wien

Internationaler Fußball>

"Mega Bock": Stuttgarts Ex-Interimstrainer Wimmer neuer Trainer bei Austria Wien

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Wimmer wird Trainer bei Austria Wien

Michael Wimmer wird der neue Chefcoach bei Austria Wien. Der ehemalige Interimnstrainer des VfB Stuttgart löst Manfred Schmid beim österreichischen Traditionsklub ab.
Die Brust wird breiter nach zwei Siegen in Serie. Das gilt für den VfB Stuttgart im Allgemeinen wie für Michael Wimmer im Einzelnen. Der Interimstrainer fordert einen mutigen Auftritt bei Favorit Borussia Dortmund.
. SID
. SID
von SID

Vom Interimstrainer beim VfB Stuttgart zum Chefcoach bei Austria Wien: Michael Wimmer übernimmt ab sofort die Verantwortung beim österreichischen Traditionsklub.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der 42-Jährige, bisher nur Assistent beim VfB und in Augsburg, unterschrieb bei der Austria einen Vertrag bis 2025. Er löst Manfred Schmid ab, der im Dezember entlassen wurde.

„Ich stehe für einen frechen und mutigen Fußball, der aktiv und zielstrebig sein soll. Ich habe mega Bock auf die Aufgabe“, sagte Wimmer bei seiner Vorstellung am Dienstag.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Wiener belegen derzeit Rang sieben, es herrscht traditionell Unruhe bei den "Veilchen". Er habe das natürlich mitbekommen, so Wimmer: "Im Prinzip ist jeder Trainerjob ein Pulverfass. Ich freue mich auf die Herausforderung."

{ "placeholderType": "MREC" }

Beim VfB hatte Wimmer nach der Entlassung von Pellegrino Matarazzo sieben Spiele mit vier Siegen in der Verantwortung gestanden. Er galt auch als Kandidat für den Chefposten. Doch die Schwaben entschieden sich letztendlich für den erfahrenen Bruno Labbadia. Wimmer verließ daraufhin den Klub.