Home>Internationaler Fußball>

Neuer Eklat? Wirbel um Ex-Real-Star Benzema

Internationaler Fußball>

Neuer Eklat? Wirbel um Ex-Real-Star Benzema

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Neuer Eklat? Wirbel um Benzema

Karim Benzema steht bei Al-Ittihad immer häufiger im Mittelpunkt, nur noch selten geschieht dies jedoch aus positiven Gründen. Nun soll es erneut zum Krach zwischen ihm und dem Trainer gekommen sein.
Kurz nach dem Trainer-Knall bei Al-Ittihad mit der Entlassung von Nuno Espirito Santo trifft Karima Benzema im Spiel gegen Abha mit einem Dreierpack.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Diese Beziehung ist wohl kaum noch zu retten: Karim Benzema und sein Trainer bei Al-Ittihad, Marcelo Gallardo, sind offenbar wieder einmal aneinandergeraten.

{ "placeholderType": "MREC" }

Wie die Marca berichtet, hat Gallardo seinen Schützling angewiesen, nach der Trainingseinheit mit dem Team noch eine individuelle Einheit zu absolvieren.

Darauf hatte Benzema aber offenbar wenig Lust. Der französische Superstar weigerte sich demnach und verließ wütend den Platz.

{ "placeholderType": "MREC" }

Weiter heißt es in dem Bericht, dass die Beziehung zu Trainer Gallardo kaputt sei. Dieser erlaube keine Privilegien und erwarte von Benzema eine Entschuldigung. Der 36-Jährige soll zudem bereits mehrere Einheiten zum Jahresende sowie den Trainingsauftakt im Januar verpasst haben.

Benzema-Transfer wohl nur eine Frage der Zeit

Am Mittwoch stand der Ex-Real-Star beim 3:0-Sieg Al-Ittihads gegen Al-Tai nicht einmal mehr im Kader. Er trainierte tags zuvor aber wohl mit den verletzten Spielern im Kraftraum.

Dennoch gibt es weiter Gerüchte um einen baldigen Abgang Benzemas, wenngleich ein Transfer im europäischen Winter-Transferfenster nicht zustande gekommen war.

Benzema, der erst vergangenen Sommer von Real Madrid nach Saudi-Arabien gewechselt war, erzielte in bisher 20 Einsätzen für den Tabellenfünften zwölf Treffer.