Home>Internationaler Fußball>

Messi prophezeit Karriereende bei Inter Miami

Internationaler Fußball>

Messi prophezeit Karriereende bei Inter Miami

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Karriereende? Messi lässt aufhorchen

Lionel Messi befindet sich mit Argentinien mitten in der Vorbereitung auf die bevorstehende Copa America. Doch der Weltmeister denkt schon weiter und spricht über das Ende seiner Karriere.
Inter Miami liefert sich in der MLS ein spektakuläres Duell mit St. Louis City. Dabei brilliert das ehemalige Trio des FC Barcelona um Lionel Messi, Jordi Alba und Luis Suárez.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Lionel Messi befindet sich mit Argentinien mitten in der Vorbereitung auf die bevorstehende Copa America. Doch der Weltmeister denkt schon weiter und spricht über das Ende seiner Karriere.

Weltfußballer Lionel Messi hat sein Karriereende schon vor Augen.

{ "placeholderType": "MREC" }

In einem Interview mit ESPN Argentina verkündete der 36-Jährige, dass er glaube, Inter Miami werde sein „letzter Verein“ sein, und räumte ein, dass ihm „nicht mehr viel Zeit“ in seiner Karriere bleibe.

Für seine Landsleute ein herber Rückschlag. Denn die Hoffnung, dass Messi in Zukunft nochmal für einen argentinischen Verein spielen wird, hat damit einen herben Dämpfer erhalten.

„Ich weiß, dass mir nicht mehr viel Zeit bleibt“

Der Gewinn der WM in Katar 2022 hätte ihm eine neue Perspektive für seine Karriere gegeben. „Die Tatsache, dass wir die Weltmeisterschaft gewonnen haben, hat sehr geholfen, die Dinge auf eine andere Art zu sehen. Aber ich versuche, nicht daran zu denken. Ich versuche, es zu genießen. Das tue ich jetzt mehr, weil ich weiß, dass mir nicht mehr viel Zeit bleibt“, sagte Messi. Deshalb genieße er die Zeit mit dem Verein und in der Nationalmannschaft.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich habe das mein ganzes Leben lang gemacht, ich liebe es, Ball zu spielen. Ich genieße das Training, den Alltag, die Spiele. Ja, da ist ein bisschen Angst, dass es zu Ende geht. Die ist immer da. Es war ein schwieriger Schritt, Europa zu verlassen und hierher (nach Miami) zu kommen“, sagte er. Er sei sich bewusst, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt.

„Ich bin noch nicht bereit, den Fußball zu verlassen“

Ein Datum für den Schlussakt wollte sich Messi wenige Tage vor dem Start der Copa America in den USA (20. Juni bis 14. Juli) aber nicht setzen. "Ich bin noch nicht bereit, den Fußball zu verlassen", sagte der Kapitän des US-Klubs aus Florida, gab aber zu: "Ich bin mir bewusst, dass immer weniger bis dahin fehlt."

Messi spielte den Großteil seiner Karriere für den FC Barcelona, gewann in 17 Jahren bei den Profis der Katalanen 35 Titel. Nach zwei Jahren bei Paris St. Germain wechselte Argentiniens Idol im Juli 2023 wenige Monate nach dem lang ersehnten WM-Triumph in Katar in die US-Liga MLS.

In der MLS fehlt dem Superstar bislang noch ein Titel, mit Miami führt er derzeit jedoch die Tabelle in der Eastern Conference an und hat somit bis zu seinem Vertragsende am 31.12.2025 noch gute Chancen, auch in Übersee einen Titel zu feiern. Auf amerikanischem Boden spielt er nun seine letzte Copa America - und dort vielleicht auch noch die WM in zwei Jahren.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)