Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Coupe de la Ligue>

Ligue 1: Paris Saint-Germain siegt ohne Messi - auch Draxler trifft

Coupe de la Ligue>

Ligue 1: Paris Saint-Germain siegt ohne Messi - auch Draxler trifft

Anzeige
Anzeige

Auch Draxler trifft! PSG siegt ohne Messi

Auch Draxler trifft! PSG siegt ohne Messi

Noch ohne Star-Neuzugang Lionel Messi fährt Paris Saint-Germain den zweiten Saisonsieg in der Ligue 1 ein. Unter den Torschützen gegen Racing Straßburg ist auch Julian Draxler.
Das erste Training von Lionel Messi bei PSG ist in den Büchern. Der argentinische Superstar hatte bei Fußballtennis und Slalomläufen sichtlich Spaß und genoss das erste Training für seinen neuen Klub.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die Superstars Lionel Messi und Neymar freuten sich auf der Tribüne mit ihren Kollegen auf dem Rasen.

Paris Saint-Germain hat noch ohne Star-Neuzugang Messi, der wie einige weitere namhafte Akteure noch pausierte, den ersten Heimsieg gefeiert. Das noch nicht vollzählige Superstar-Ensemble bezwang Racing Straßburg mit 4:2 (3:0) und schoss sich mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel vorerst an die Tabellenspitze der Ligue 1.

Draxler legt für Mbappé auf und trifft selbst

Der haushohe Favorit legte in der ersten Halbzeit den Grundstein für den Erfolg. Treffer von Mauro Icardi (3.), Kylian Mbappé (25.) und Julian Draxler (27.) sorgten für eine komfortable Führung. Draxler hatte auch an Mbappés mit einer starken Balleroberung einen entscheidenden Anteil.

Die Straßburger Treffer von Kevin Gameiro (53.) und Ludovic Ajorque (64.) machten die Partie in der zweiten Halbzeit zwischenzeitlich noch einmal spannend. Doch Pablo Sarabia (85.) sorgte für die Entscheidung. Straßburgs Aleksander Djiku sah in der Schlussphase binnen einer Minute noch Gelb-Rot (81.).

Die Pariser, bei denen auch Thilo Kehrer in der Startformation stand, werden laut Trainer Pochettino noch bis Ende August auf Messi verzichten. Der nach 21 Jahren beim spanischen Topklub FC Barcelona in die französische Hauptstadt gewechselte Superstar solle “Schritt für Schritt” herangeführt und “für sein Debüt fit gemacht werden”.

Vor dem Spiel wurde Messi zusammen mit den anderen Neuzugängen feierlich im Parc des Princes begrüßt. “Es war eine sehr emotionale Woche”, erklärte Messi, der erst am Mittwoch zu den Franzosen gestoßen war und vom Stadionsprecher zum, großen Jubel der Fans als “der beste Spieler der Fußballgeschichte” bei PSG willkommen geheißen wurde.

Mbappé wurde vor dem Anpfiff von einigen PSG-Fans ausgepfiffen. Hintergrund sind offenbar die Gerüchte um seinen angeblichen Abschied.