Anzeige
Home>Internationaler Fußball>FA Cup>

Manchester City: Ist Cole Palmer das nächste Juwel von Pep Guardiola?

FA Cup>

Manchester City: Ist Cole Palmer das nächste Juwel von Pep Guardiola?

Anzeige
Anzeige

Ist er Guardiolas neues Juwel?

Ist er Guardiolas neues Juwel?

Cole Palmer glänzt im FA-Cup mit einem Tor und einer Vorlage. Ist der 19 Jahre alte Engländer das nächste Juwel von Manchester City?
Nach Schwierigkeiten zum Saisonstart ist Kevin De Bruyne inzwischen wieder fester Bestandteil von Manchester City. Pep Guardiola lobt den ehemaligen Bundesliga-Star in höchsten Tönen.
Niklas Niendorf
Niklas Niendorf

Als grundsympathisch, vielleicht auch ein bisschen verpeilt, aber vor allem als sehr bescheiden könnte man das Interview von Cole Palmer nach seiner Gala-Leistung für Manchester City im FA-Cup bezeichnen.

Der 19 Jahre alte Engländer erzielte zuvor für das Team von Pep Guardiola gegen den englischen Viertligisten Swindon Town einen wunderschönen Treffer und bereitete ein weiteres Tor vor.

Als Palmer im Interview gefragt wurde, was er denke, wie sein an Corona erkrankter Trainer seine Leistung aus der Ferne beurteilen würde, verstand er die Frage falsch und antwortete: „Wer?“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nachdem ihm Guardiola genannt wurde, fuhr er fort: „Hoffentlich hat es ihm gefallen. Ich muss einfach weiter hart arbeiten, nicht wahr? Ich muss Tag für Tag zeigen, was ich kann.“ (DATEN: Tabelle der Premier League)

Lesen Sie auch

Der Youngster wurde im Anschluss im Netz neben seiner Leistung auch für sein erfrischendes Auftreten nach der Partie gefeiert.

Palmer erzielt echtes Traumtor

Zuvor dürfte Palmer, der zum 4:1 gegen Swindon traf, wohl eines der schönsten Tore in seiner noch jungen Karriere erzielt haben.

Nach einem geblockten Schuss von Bernardo Silva landete der Ball an der rechten Strafraumkante bei Palmer.

Der Offensivspieler dachte nicht lange nach, visierte das lange Eck an und versenkte den Ball mit seinem starken linken Fuß aus spitzem Winkel im Kreuzeck.

Der 19 Jahre alte Offensivspieler flog bei den Citizens bisher weitestgehend unter dem Radar – gegen den englischen Viertligisten glänzte er jedoch.

„Ich freue mich sehr und hoffe, dass mein erstes Tor in der Liga bald folgen wird. Ich muss von Spiel zu Spiel denken und will mich nach oben arbeiten“, sagte Palmer über seine Leistung. (NEWS: Alles zur Premier League)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Palmer ist variabel einsetzbar

Der englische U21-Nationalspieler absolvierte bisher 13 Pflichtspiele für die Profis von Manchester City, in denen er drei Tore erzielte. Meist kam Palmer dabei jedoch nur zu Kurzeinsätzen. (Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

In der FA-Cup-Partie, die Guardiola aufgrund einer Corona-Erkrankung von zuhause aus verfolgen musste, stand Palmer jedoch in der Startaufstellung – und bedankte sich dafür prompt mit einer starken Leistung.

Ashley Cole, der mit dem Eigengewächs von City bereits als Co-Trainer der englischen U21-Nationalmannschaft zusammenarbeitete, lobte den Youngster nach der Partie bei ITV Sport: „Er öffnet das Spielfeld. Mit seinen Eins-gegen-Eins-Fähigkeiten macht er es den Verteidigern schwer, ihn zu stoppen. Er hat die Fähigkeit, jeden zu überlisten und die Linie herunterzuspielen.“

Cole bezeichnet Palmer, der sowohl im zentralen und offensiven Mittelfeld als auch auf beiden Flügeln eingesetzt werden kann, als einen „intelligenten Flügelspieler“, der auf dem Weg sei, sich bei den Profis zu etablieren.

Neben der Variabilität ist auch die allgegenwärtige Torgefahr eine große Stärke des englischen Talents.

Pep Guardiola äußert sich zu der aktuellen Corona-Situation in England und zeigt wenig Verständnis dafür, dass die Zuschauer im Stadion keine Masken tragen müssen.
00:40
Guardiola fassungslos! Deshalb ist er sauer auf die Fans

Palmer als Mittelfeldspieler mit unglaublicher Torquote

In der U18 erzielte Palmer in 32 Spielen 20 Tore, bei der U23 hatte er mit 19 Treffern in 27 Partien sogar eine noch bessere Quote.

Seit der U18 knipste Palmer in insgesamt 75 Spielen satte 42 Mal und bereitete 19 weitere Treffer vor.

Der 19-Jährige, der bisher übrigens am häufigsten als zentraler Mittelfeldspieler eingesetzt wurde, kann damit eine für seine Position nahezu unglaubliche Quote vorweisen.

Trotz seiner überzeugenden Leistung im FA Cup bleibt Palmer weiterhin bescheiden.

„Man steht immer ein bisschen unter Druck, wenn man jung ist und in ein Team kommt. Ich muss weitermachen, versuchen, mehr Minuten zu bekommen, mehr Tore zu schießen, mehr Vorlagen zu geben und der Mannschaft zu helfen“, gab sich der Engländer karibischer Abstammung zurückhaltend.

Ashley Cole sagt Palmer große Zukunft voraus

Wenn Palmer seine aktuelle Form beibehält, wird City-Cheftrainer Guardiola laut Cole nicht um den aufstrebenden Nachwuchsspieler herumkommen.

„Palmer hat im Interview davon gesprochen, seine Chancen zu nutzen. Heute hat er eine großartige Leistung gezeigt und sich für die nächsten Wochen empfohlen. Er hat eine große Zukunft vor sich“, ist sich der ehemalige Chelsea-Spieler sicher.