Anzeige

Odegaard von Zidane "bestraft"?

Odegaard von Zidane "bestraft"?

Martin Odegaard erlebt beim Aus von Real Madrid im Super Cup einen demütigenden Abend. Dabei kommt das einstige Wunderkind gar nicht zum Einsatz.
Der Norweger Martin Ödegaard ist zurück bei Real Madrid. Trainer Zinedine Zidane baut auf den mittlerweile 21-Jährigen.
. SPORT1
von SPORT1
15.01.2021 | 10:21 Uhr

Real Madrid musste im Halbfinale des spanischen Super Cups eine bittere Niederlage hinnehmen. 

Enttäuscht dürften nach dem 1:2 gegen Athletic Bilbao alle Spieler gewesen sein - doch für niemanden war das Aus so schlimm wie für Martin Odegaard. 

Der norwegische Nationalspieler erlebte einen rabenschwarzen Tag, obwohl er keine einzige Sekunde auf dem Rasen stand. Als einziger Feldspieler durfte sich der 22-Jährige während der Partie noch nicht einmal aufwärmen. Real lag ab der 38. Spielminute mit zwei Toren hinten, in den Überlegungen von Trainer Zinédine Zidane spielte Odegaard dennoch keine Rolle. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bezeichnend für die schwierige Situation des einstigen Wunderkindes: Nach der Partie wurde der Mittelfeldspieler als einziger Akteur zurück auf den Platz geschickt, um noch ein wenig zu trainieren. Spanische Journalisten fingen die einsamen Auf- und Ab-Läufe Odegaards im praktische leeren Stadion ein. 

Odegaard: Verletzt und kaum eingesetzt

Die As titelte am nächsten Morgen: "Odegaard nach Super-Cup-Aus von Zidane bestraft". Öffentlich hatte der Coach zwar stets betont, dass Odegaard seine Einsatzzeiten bei den Königlichen noch bekommen werde - und harte Arbeit von dem bereits 2015 verpflichteten Spieler gefordert (die ersten beiden Jahre spielte er für die zweite Mannschaft). 

Der Blick auf die Zahlen zeigt jedoch, dass Odegaard lediglich ein Ergänzungsspieler ist. Neun Einsätze stehen in der aktuellen Saison zu Buche, keiner davon ging über 90 Minuten. Zwischenzeitlich war der Jungstar allerdings auch mit einer Wadenverletzung außer Gefecht. 

In der vergangenen Saison hatte Odegaard als Leihspieler bei Real Sociedad überzeugen können, ehe er zu Real zurückkehrte. Dort steht er noch bis 2023 unter Vertrag.