Anzeige

Herz-Schreck: Barca-Star bleibt in Klinik

Herz-Schreck: Barca-Star bleibt in Klinik

Sergio Agüero vom FC Barcelona klagt beim Spiel gegen Alaves über Beschwerden in der Brust. Nach dem Herz-Schreck muss er über Nacht ins Krankenhaus.
Nach der Entlassung übernimmt vorerst ein Interimstrainer. Wer den Cheftrainer-Posten übernehmen soll, ließ Barca offiziell noch offen - alle Anzeichen deuten jedoch auf den langjährigen Spielmacher Xavi hin.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Sorgen beim FC Barcelona um Stürmer-Star Sergio Agüero!

Der Argentinier musste nach einer Schrecksekunde am Samstag beim 1:1 gegen Deportivo Alaves ins Krankenhaus eingeliefert werden. (BERICHT: Agüero-Schreck! Barca patzt erneut)

Wie die Marca berichtet, wird er auch mindestens für einige weitere Tage dort bleiben. Agüero steht demnach unter Beobachtung und wird gründlichen kardiologischen Untersuchung unterzogen.

Laut der Zeitung Sport wurden bei dem 33-Jährigen bei ersten Analysen eine Herzrhythmusstörung festgestellt. Es soll nicht das erste Mal sein, dass ihm dies passiert ist.

Barca-Star Agüero fasst sich an Brust

Der Angreifer war nach einem Luftzweikampf in der 41. Minute benommen am Boden liegen geblieben und musste einige Minuten lang behandelt werden.

Dabei bildeten Spieler beider Teams einen Kreis um ihn. Agüero fasste sich an die Brust und hatte offenbar Atembeschwerden.

Obwohl bereits ein Golf-Kart auf den Platzgefahren wurde, um Agüero auf der Trage vom Feld zu fahren, konnte er letztlich den Platz auf eigenen Beinen verlassen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Er wurde für eine Herzuntersuchung in ein Krankenhaus gebracht, hatte der Verein am Samstagabend via Twitter mitgeteilt.

Agüero im Januar mit Corona infiziert

Im Januar hatte sich Agüero mit Corona infiziert und seinerzeit sieben Spiele bei Manchester City verpasst.

Ob seine aktuellen Beschwerden mit der damaligen Erkrankung in Zusammenhang stehen könnten, ist bislang nicht bekannt.

Erst im Sommer hatte er über die Befürchtungen gesprochen, zu spät aufs Feld zurückzukehren: „Die meisten Spieler haben Angst, weil sie Kinder und Familien haben.“

Agüero fuhr fort: „Ich habe Angst, aber ich bin mit meiner Freundin hier und werde keinen Kontakt zu anderen Menschen haben. Ich bin in meinem Haus eingeschlossen und die einzige Person, die ich anstecken könnte, ist meine Freundin.“