Anzeige
Home>Internationaler Fußball>La Liga>

La Liga: Barca-Präsident prahlt - Lewandowski muss um Einsatz zittern

La Liga>

La Liga: Barca-Präsident prahlt - Lewandowski muss um Einsatz zittern

Anzeige
Anzeige

Lewandowski muss um Einsatz zittern

Lewandowski muss um Einsatz zittern

Der FC Barcelona hat enorme finanzielle Probleme. Obwohl Präsident Joan Laporta mit den Einnahmen prahlt, müssen Robert Lewandowski und Co. um ihren Einsatz zittern.
Robert Lewandowski wurde heute den Fans des FC Barcelona vorgestellt. Bei der Pressekonferenz zeigt sich der Neuzugang von dem Empfang tief bewegt.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der FC Barcelona war in diesem Transfersommer ordentlich auf Shopping-Tour und verpflichtete Hochkaräter wie Robert Lewandowski, Andreas Christensen, Franck Kessie, Raphinha oder Jules Kounde. (NEWS: Alle aktuellen Infos zu La Liga)

Bislang konnte der Verein seine Neuzugänge nicht registrieren, doch Präsident Joan Laporta hat bei der Vorstellung von Lewandowski über die hohen Einnahmen in den vergangenen Wochen gesprochen.

So prahlte der 60-Jährige, der Verein habe in den vergangenen zwei Monaten 868 Millionen Euro eingenommen. Laporta sagte: „Wir haben daran gearbeitet, sie alle anzumelden. Wir haben hart und produktiv gearbeitet, um die Anforderungen zu erfüllen.“ (BERICHT: Diese Nummer erhält Lewandowski)

Barca scheitert offenbar an La Liga

Offenkundig reichte das aber noch nicht. So sagte der Präsident: „Wenn es notwendig ist, weitere Operationen durchzuführen, werden wir es tun. Wir warten. Es ist eine Entscheidung, die La Liga treffen muss. Wir haben uns an das gehalten, was gefordert wird. Wir sind zuversichtlich, dass wir sie registrieren können.“ (BERICHT: Opfert Barca ter Stegen?)

Nach Informationen des Dailymirror in England versuchte Barca am Freitag, seine neuen Spieler zu registrieren, doch scheiterte am spanischen Verband. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan von La Liga)

Demnach müsse der Klub noch weitere Erlöse erzielen. Andernfalls sind Lewandowski und Co. noch nicht spielberechtigt beim Auftakt am 14. August.