Home>Internationaler Fußball>La Liga>

Hiobsbotschaft für ter Stegen

La Liga>

Hiobsbotschaft für ter Stegen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Hiobsbotschaft für ter Stegen

Marc-André ter Stegen wird sich einer Operation im Rückenbereich unterziehen. Der deutsche Nationaltorhüter fällt für längere Zeit aus.
Barca-Keeper Marc-Andre ter Stegen äußert sich im Rahmen der Marca Awards zu seiner aktuellen Verletzung. Der deutsche Nationalspieler erklärt auch, ob er sich als momentan als besten Torhüter der Welt sieht.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Marc-André ter Stegen wird dem FC Barcelona für mehrere Wochen fehlen. Wie die Katalanen am Dienstagabend verkündeten, wird sich der deutsche Nationaltorhüter einer Operation unterziehen, um seine Probleme im unteren Rückenbereich zu beheben. Zuvor hatten bereits mehrere spanische Medien übereinstimmend über eine anstehende OP beim deutschen Keeper berichtet.

{ "placeholderType": "MREC" }

Seit der Länderspielpause im November plagen ter Stegen anhaltende Rückenbeschwerden. Aus diesem Grund verpasste der Barca-Keeper nicht nur die beiden Länderspiele gegen die Türkei und Österreich, sondern auch die vergangenen drei Spiele für die Katalanen.

Ter Stegen: „Die Pause ärgert mich natürlich“

Wie der 31-Jährige selbst verkündete, ärgere ihn sein Ausfall sehr. „Nach intensiven Gesprächen mit dem medizinischen Team des Vereins und verschiedenen unterstützenden Experten haben wir uns zu einem operativen Eingriff entschlossen. Die Pause ärgert mich natürlich“, schrieb ter Stegen auf X. „Es ist die richtige und sichere Entscheidung, um unter den besten Bedingungen für meinen Klub und in der Nationalmannschaft zurückzukommen.“

Ob die Operation Auswirkungen auf die kommenden Monate und damit auch auf einen Einsatz bei der anstehenden Heim-EM haben könnte, ist noch völlig ungewiss.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bundestrainer Julian Nagelsmann hatte am Samstag am Rande der Gruppen-Auslosung bestätigt, dass Bayern-Torhüter Neuer bei den kommenden Länderspielen im März wieder dabei sein werde, „wenn er gesund bleibt“.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)