Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Jordan Pickford vom FC Everton offenbar in Schlägerei verwickelt

Premier League>

Jordan Pickford vom FC Everton offenbar in Schlägerei verwickelt

Anzeige
Anzeige

England-Star in Schlägerei verwickelt

England-Star in Schlägerei verwickelt

Ein englischer WM-Held verliert in einer Bar offenbar kurzzeitig die Beherrschung - weil seine Freundin beleidigt wird.
Belgium v England: 3rd Place Playoff - 2018 FIFA World Cup Russia
Belgium v England: 3rd Place Playoff - 2018 FIFA World Cup Russia
© Getty Images
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Jorden Pickford ist am frühen Montagmorgen offenbar in eine handfeste Auseinandersetzung verwickelt gewesen.

Der englische Nationaltorhüter vom FC Everton verlor offenbar kurzzeitig die Beherrschung, als seine Freundin beim Besuch einer Bar in Sunderland beleidigt wurde.

Dies berichten mehrere englische Medien unter Berufung auf Videoaufnahmen übereinstimmend. Pickfords Verein hat zu den vermeintlichen Vorfällen bereits eine Stellungnahme veröffentlicht. 

"Der Verein wurde auf einen Zwischenfall mit einem unserer Spieler aufmerksam gemacht. Wir gehen dem nach", sagte ein Sprecher des FC Everton. Auch die örtliche Polizei untersuche den Vorfall, berichtet die BBC.

Alles halb so wild?

"Jemand hat Jordans Freundin verbal beleidigt und er ist ausgeflippt", sagte ein Augenzeuge der Daily Mail. Pickford sei auf eine Person losgegangen, habe diese aber nicht geschlagen. "Das Video sieht schlimmer aus, als es tatsächlich war. Die ganze Geschichte war nach sechs oder sieben Sekunden schon wieder vorbei." 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Zuvor habe der 25-Jährige, der mit England bei der WM in Russland bis ins Halbfinale gekommen war, friedlich mit den Fans gefeiert. Unter anderem die Daily Mail berichtet jedoch, dass auch der Keeper selbst mehrfach Ziel von verbalen Beleidigungen war. 

Pickford war in Sunderland zum Profi geworden.