Anzeige

Chelseas Transfersperre reduziert

Chelseas Transfersperre reduziert

Nachdem die FIFA eine Tranfersperre gegen Chelsea FC verhängt hatte, zogen diese vor das CAS - mit Erfolg. Im Januar dürfen die "Blues" wieder Spieler verpflichten.
Der FC Chelsea kann bereits im Winter wieder einkaufen. Die Transfersperre der Blues wurde vom Sportgerichtshof CAS reduziert.
Sportinformationsdienst
von Sportinformationsdienst
am 6. Dez

Erfolg für den FC Chelsea: Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die Transfersperre für den sechsmaligen englischen Fußball-Meister reduziert.

Somit können die Blues in der kommenden Transferperiode im Januar wieder Spieler verpflichten.

Das ist Chelseas Loan Army 2019/20 mit Bakayoko, Ampadu, Pasalic, Drinkwater und Co.
MATEO KOVACIC
Borussia Mönchengladbach (l.: Denis Zakaria) gab gegen den FC Chelsea (r.: Christian Pulisic) den Sieg aus der Hand
NORWICH, ENGLAND - AUGUST 24: Mason Mount of Chelsea celebrates scoring his teams second goal with Tammy Abraham during the Premier League match between Norwich City and Chelsea FC at Carrow Road on August 24, 2019 in Norwich, United Kingdom. (Photo by Catherine Ivill/Getty Images)
+16

"Das ist ein positives Ergebnis für uns. Aus fußballerischer Perspektive freue ich mich darüber", sagte Trainer Frank Lampard vor der Premier-League-Partie beim FC Everton: "Es ist aus meiner Sicht eine gute Sache, um den Klub voranzubringen.

Der Weltverband FIFA hatte im vergangenen Februar Chelsea mit einer Transfersperre von einem Jahr und somit zwei Transferperioden belegt, da der Premier-League-Klub aus London gegen Transfer-Regeln bei Jugendspielern verstoßen hatte.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Chelsea bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Laut der britischen Sun waren insgesamt 29 Nachwuchskicker des Klubs betroffen. Chelsea musste zudem 500.000 Euro Strafe zahlen. Ein Einspruch war von der FIFA abgewiesen worden, sodass Chelsea den Gang vor den CAS antrat.