Irre Torflut rettet Everton

Irre Torflut rettet Everton

Der FC Everton wahrt in der Premier League seine weiße Weste. Das Team von Rafael Benítez dreht innerhalb von sechs Minuten die Partie gegen Burnley.
Andros Townsend traf beim Everton-Sieg sehenswert
Andros Townsend traf beim Everton-Sieg sehenswert
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
am 13. Sept

Dank drei Toren binnen sechs Minuten bleibt der FC Everton in der Premier League weiter Teil der Spitzengruppe.

Das Team von Rafael Benítez feierte beim 3:1 (0:0) gegen den FC Burnley zum Abschluss des 4. Spieltags den dritten Sieg der laufenden Saison.

Everton dreht Rückstand binnen sechs Minuten

Dabei brachte Ben Mee (53.) zunächst die Gäste in Front. Doch Michael Keane (60.), Andros Townsend (65.) mit einem sehenswerten Distanzschuss in den Winkel und Demarai Gray (66.) drehten innerhalb von wenigen Minuten die Partie.

Ein vierter Treffer von Abdoulaye Doucouré (68.) wurde kurz darauf wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Auch Burnleys Treffer zum vermeintlichen 2:3 durch James Tarkowski (75.) zählte wegen einer Abseitsposition nicht.

Everton liegt mit zehn Punkten punktgleich mit dem Spitzenreiter Manchester United auf Platz vier der Tabelle.