Anzeige

Chelsea gewinnt in Leicester - Rüdiger trifft

Chelsea gewinnt in Leicester - Rüdiger trifft

Der FC Chelsea gewinnt bei Leicester City souverän und festigt seine Tabellenführung. Kai Havertz startet und bleibt blass, Antonio Rüdiger trifft zur Führung.
Antonio Rüdigers Vertrag beim FC Chelsea läuft nächsten Sommer aus. Blues-Coach Thomas Tuchel macht keinen Hehl daraus, dass er den deutschen Nationalspieler gerne behalten möchte.
. SPORT1
. SPORT1
von Robin Klausmann

Der FC Chelsea hat sein Auswärtsspiel am 12. Spieltag der Premier League souverän mit 3:0 (2:0) gegen Leicester City gewonnen. (DATEN: Tabelle der Premier League)

Linksverteidiger Ben Chilwell hatte bereits in der 4. Minute die Chance zur Führung für die Blues, scheitere aber mit einem strammen Schuss aus kurzer Distanz an der Latte. Nur wenige Minuten später waren die Gäste dann allerdings erfolgreich, als Antonio Rüdiger den Ball nach einem Eckball von Ben Chilwell im Tor unterbrachte (14.). (NEWS: Alles zur Premier League)

Der Tabellenführer ließ nach dem Führungstreffer nicht locker, kam durch N‘Golo Kanté kurz nach der Führung zur nächsten Chance und baute seinen Vorsprung durch selbigen schließlich in der 28. Minute aus. Der Weltmeister von 2018 vollendete mit dankbarer Unterstützung der passiven Foxes-Abwehr einen Sololauf von der Mittellinie mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze zum 2:0. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der Premier League)

Der FC Chelsea, bei dem Antonio Rüdiger und Kai Havertz von in der Startelf standen, war von Anfang an dominant und ließ den Gastgebern keine Chance. Ohne Torschuss und mit nur 30 Prozent Ballbesitz gingen die Foxes in die Pause.

Chelsea lässt gegen Leicester nichts anbrennen

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte. Der starke Ben Chilwell kam in der 54. Minute zur nächsten guten Chance, scheiterte aber knapp an Leicester-Keeper Schmeichel.

Doch die Hausherren fingen sich daraufhin allerdings etwas und wären durch Daniel Amartey (64.) und Jamie Vardy (65.) fast noch zum Anschluss gekommen, ehe der eingewechselte Christian Pulisic für die Entscheidung im King-Power-Stadium sorgte.

Insgesamt ein verdienter Sieg für den FC Chelsea, der damit seine Tabellenführung vorübergehend auf sechs Punkte ausbauen konnte. Auf die Blues wartet am nächsten Sonntag mit Manchester United der nächste Kracher, Leicester City empfängt den FC Watford.