Anzeige

Klopp schimpft: „Das ist verrückt“

Klopp schimpft: „Das ist verrückt“

Das heftige Weihnachtsprogramm nicht nur für den FC Liverpool ärgert Jürgen Klopp. Mit der Tradition kann er sich nicht anfreunden - sieht aber auch eine gute Nachricht.
Jürgen Klopp versteht die Platzierungen beim Ballon d'Or nicht wirklich und verteidigt Robert Lewandowski und Mo Salah.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Jürgen Klopp hat erneut über den heftigen Spielplan der Premier League über die Weihnachtstage geschimpft.

Mit dem FC Liverpool muss der deutsche Trainer am 26. Dezember gegen Leeds United antreten und nicht einmal 48 Stunden später schon wieder bei Leicester City. Fünf Tage später steht dann der Kracher gegen Tabellenführer FC Chelsea von Thomas Tuchel an.

„Das ist verrückt“, sagte Klopp am Freitag: „Es war immer verrückt und wird es immer sein. Alles ist gut - bis wir in die Weihnachtszeit kommen.“

Dann wird der Spielplan wegen der Boxing-Day-Partien extrem dicht - und Klopp hadert seit Jahren damit. „Spiele am 26. und 28. sind immer noch falsch, aber wir müssen das akzeptieren.“

Er verstehe, dass es eine Tradition sei, „aber das macht es nicht besser. Aber die gute Nachricht ist, dass alle Teams das gleiche Problem haben.“