Anzeige

United-Star mit klarem Statement

United-Star mit klarem Statement

Erst Ende November hat Ralf Rangnick bei Manchester United übernommen, bekommt aber bereits heftig Gegenwind. Nun springt ihm Marcus Rashford zur Seite und spricht sich für den Deutschen aus.
Manchester United verliert zu Hause überraschend gegen Wolverhampton und bleibt damit auf Platz sieben. Ralf Rangnick erklärt, dass er "keinen einfachen Job" angenommen habe.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Das dürfte Ralf Rangnick gerne hören!

Marcus Rashford hat sich zu Wort gemeldet und den 63-Jährigen gegen die Kritik an seiner Person verteidigt. Er habe „unendlich Respekt“ vor dem Deutschen, ließ er seine Fans per Twitter wissen. (NEWS: Alles zur Premier League)

Natürlich seien alle über die aktuellen Leistungen enttäuscht. Aber ebenso enttäuscht sei man über die Berichterstattung, „die nicht nur unser Engagement für den Trainer und seinen Stab, sondern auch für den Verein in Frage stellt.“

Daher sollten alle Beteiligten schauen, dass sie sich schnellstmöglich auf dem Feld beweisen und für den Trainer spielen. Daher habe er sich auch so lange nicht in dieser Diskussion zu Wort gemeldet.

Rashford bricht Lanze für Rangnick

Natürlich sei er selbst mit seinen Leistungen auch nicht zufrieden, schließlich sei er selbst sein größter Kritiker. „Der Start war sehr hart. Aber ich will unbedingt meinen Wert beweisen.“

Dabei soll auch Ralf Rangnick helfen. „Ich freue mich darauf, mein Spiel unter dem Trainerstab bei Manchester United zu verbessern.“ (SERVICE: Tabelle der Premier League)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Ein Vorsatz, der in der aktuellen Situation von Manchester United dringend nötig ist. Zwar war die 0:1-Heimpleite gegen die Wolverhampton Wanderers die erste Niederlage seit der Amtsübernahme von Rangnick. Aber sie löste eine ganze Welle der Kritik von Fans und Experten aus. (SERVICE: Alle Spiele und Ergebnisse)

Redknapp sieht Rangnick-Wahl als Fehler

So hat unter anderem der ehemalige englische Nationalspieler und Liverpool-Star Jamie Redknapp die Entscheidung pro Rangnick als Fehler bezeichnet: „Warum hat der Verein nicht versucht, Antonio Conte zu verpflichten, als er die Chance dazu hatte? Sie bräuchten jemanden wie ihn. So wie Rangnick im Moment arbeitet, wird er keine weiteren zwei Jahre bekommen. Wenn er hierbleiben will, dann muss er einige Entscheidungen treffen.“ (BERICHT: Rangnick erntet scharfe Kritik)

Dazu soll Rangnick bereits einen Teil der Kabine verloren haben. Spieler wie Paul Pogba, Donny van de Beek, Edinson Cavani oder Jesse Lingard würden mit Kritik Unruhe rund um den Verein hervorrufen. (BERICHT: Rangnick im Visier der „Coach Killer“?)

Nun hat sich also mit Rashford ein Spieler öffentlich klar zu Rangnick bekannt.