Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Premier League: Vater von Christian Pulisic kritisiert indirekt Thomas Tuchel und FC Chelsea

Premier League>

Premier League: Vater von Christian Pulisic kritisiert indirekt Thomas Tuchel und FC Chelsea

Anzeige
Anzeige

Pulisics Vater löscht pikanten Tweet

Pulisics Vater löscht pikanten Tweet

Christian Pulisic ist derzeit alles andere als zufrieden mit seiner Rolle beim FC Chelsea. Jetzt meldet sich sogar sein Vater zu Wort.
Christian Pulisic ist trotz seiner geringen Einsatzzeiten bei Chelsea wieder bei der Nationalmannschaft der USA. Der Ex-Dortmunder gibt zu, mit seiner Situation bei den Blues nicht glücklich zu sein.
Leon Tatar
Leon Tatar

Christian Pulisic war einst unumstrittener Stammspieler beim FC Chelsea. Die Gegenwart ist jedoch eine ganz andere. Die Einsatzzeiten werden immer weniger, meist wird der US-Nationalspieler nur noch eingewechselt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

So auch bei der bitteren 0:1-Niederlage gegen den abstiegsgefährdeten FC Everton am vergangenen Wochenende. Erst in der 68. Minute durfte er für César Azpilicueta das Feld betreten, konnte jedoch keine entscheidenden Offensivakzente mehr setzen.

Pulisic-Vater meldet sich zu Wort

Nun meldete sich Mark Pulisic, Vater von Christian, via Twitter zu Wort: „Das Traurige ist, dass er diesen Verein, seine Mannschaftskameraden und London liebt... Er ist mit Leib und Seele ein Profi.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der inzwischen gelöschte Tweet sorgt für mächtig Wirbel in England, viele interpretieren ihn als Kritik an Chelsea-Trainer Thomas Tuchel. Der 48-Jährige bevorzugt in dieser Saison eher Spieler wie Kai Havertz, Timo Werner und Mason Mount in der Offensive.

Das zeigen auch die Daten: Pulisic kam bisher wettbewerbsübergreifend in 33 Spielen zum Einsatz, 17 davon jedoch von der Bank. Doch der Ex-Dortmunder hatte nicht nur mit Leistungsschwankungen zu kämpfen, sondern auch mit einer Knöchelverletzung und einer Coronainfektion.

Ist ein Abgang von Chelsea alternativlos?

Eine frustrierende Situation für Christian Pulisic, der womöglich mit einem Wechsel liebäugelt. Juventus Turin hat laut dem Mirror ein Auge auf den 23-Jährigen geworfen. Sein Marktwert wird auf 45 Millionen Euro geschätzt. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Bisher sind das nur Gerüchte, die jedoch schnell konkret werden könnten, sollte sich die Situation für Pulisic nicht bald ändern.