Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Erschütternde Vorwürfe gegen Benjamin Mendy - Vergewaltigung und weitere Sexualstraftaten

Premier League>

Erschütternde Vorwürfe gegen Benjamin Mendy - Vergewaltigung und weitere Sexualstraftaten

Anzeige
Anzeige

Mendy-Anklage: Erschütternde Details

Mendy-Anklage: Erschütternde Details

Im Prozess gegen den suspendierten ManCity-Profi Benjamin Mendy werden erschreckende Vorwürfe vorgebracht. Es geht um Vergewaltigung und weitere Sexualstraftaten.
Benjamin Mendy muss sich vor Gericht verantworten
Benjamin Mendy muss sich vor Gericht verantworten
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Im Prozess gegen den suspendierten Fußball-Star Benjamin Mendy sind erschütternde Vorwürfe vorgebracht worden.

Der 28-Jährige, der sich im englischen Chester mit 22 Anklagepunkten konfrontiert sieht, lockte laut Staatsanwalt Timothy Cray zwischen 2018 und 2021 gezielt Frauen auf sein Anwesen nahe Manchester, um sie dort zu vergewaltigen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Am Montag hatte der Prozess gegen den Franzosen, der nach wie vor bei Manchester City unter Vertrag steht, begonnen. Die Staatsanwaltschaft verlas dabei eine 131 Seiten umfassende Anklageschrift, in der die vermeintlichen Vergehen von Mendy und einem Komplizen im Detail aufgelistet waren.

Mendy werden acht Vergewaltigungen vorgeworfen, sowie eine versuchte Vergewaltigung und ein sexueller Übergriff. Vor Gericht bekannt er sich nicht schuldig.

Ein Mann soll Mendy geholfen haben

Laut Cray soll Mendy Frauen in seine Villa gelockt und dort in verschlossenen „Panikräume“, aus denen die Frauen nicht hätten fliehen können, festgehalten haben.

„Heutzutage bringt Ruhm Aufmerksamkeit. Ruhm bringt auch Geld. Und wegen seines Reichtums und seines Status waren andere bereit, ihm zu helfen, das zu bekommen, was er wollte“, erklärte der Staatsanwalt vor Gericht.

Zu diesen Helfenden soll auch ein Mann namens Louis Saha Matturie gehört haben, der - gemeinsam mit Mendy - Frauen aus Nachtclubs in dessen Anwesen gebracht habe und nun ebenfalls angeklagt ist. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Sahas Aufgabe sei es gewesen, „junge Frauen zu finden und Situationen zu schaffen, in denen diese jungen Frauen vergewaltigt und sexuell missbraucht werden können“, führte Cray weiter aus.

Mendy streitet Anklagepunkte ab

Der 41-Jährige ist ebenfalls wegen Vergewaltigung und weiterer Sexualstraftaten angeklagt. Insgesamt soll es sich um 13 Opfer gehandelt haben. Zwei davon sollen der Polizei berichtet haben, sie seien auf Partys zwischen Mendy und Matturie hin- und her gereicht worden. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Wie Staatsanwalt Cray erklärte, hätten die Frauen das Gefühl gehabt, nicht entkommen zu können. Mendy und Matturie seien mit einer „gefühllosen Gleichgültigkeit“ vorgegangen. Die Eroberung der Frauen sei „zum Spiel“ geworden.

Mendy und Matturie streiten alle 22 Anklagepunkte ab. Der Prozess wird in den kommenden Tagen fortgesetzt.