Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Ex-ManUnited-Spieler weist sich als Toter aus!

Premier League>

Ex-ManUnited-Spieler weist sich als Toter aus!

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Ex-United-Profi gibt sich als Toter aus

Ein ganz spezieller Skandal erhitzt derzeit die Gemüter in England. Verantwortlich dafür ist Ravel Morrison. Der frühere Profi von Manchester United muss wegen einer besonders pietätlosen Nutzung eines Fake-Ausweises Strafe zahlen.
Ravel Morrison sorgt abseits des Platzes für Ärger
Ravel Morrison sorgt abseits des Platzes für Ärger
© IMAGO/USA TODAY Network
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Ravel Morrison hat sich eine Verfehlung geleistet, die nicht unbedingt von Charakterstärke zeugt. Der einstige Manchester-United-Spieler nutzte einen Behinderten-Ausweis, um seinen Wagen auf einem Behinderten-Parkplatz zu stellen. Für das Vergehen wurde der 30-Jährige wegen Betruges verurteilt und mit einer Geldstrafe in Höhe von 1000 Pfund belegt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Morrison hatte den besagten Ausweis im Mai in Manchester vorgelegt und erklärt, diesen für 50 Pfund gekauft zu haben. Besonders heikel war dabei die Tatsache, dass die Person, auf die der Ausweis ausgestellt war, bereits im Vorjahr verstorben war.

Nach Profi-Vertrag in Manchester: Der frühe Absturz von Morrison

Gelohnt haben sich die 50 Pfund für Morrison definitiv nicht. Der 18-malige jamaikanische Nationalspieler hat jedoch auch in seiner Spieler-Karriere nicht immer die besten Entscheidungen getroffen. Zwar wurde er bei Manchester United als großes Talent gefeiert, als er an seinem 17. Geburtstag einen Profi-Vertrag unterschreiben durfte, jedoch machte er letztlich nur drei Spiele für das Profi-Team der Red Devils.

Seine weiteren Stationen (u.a. West Ham, Sheffield United und Derby County) waren ebenfalls mäßig erfolgreich. Heute kickt das einstige Top-Talent in der MLS bei D.C. United.