Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Premier League: Negativrekord! Haaland und City patzen im Titelrennen

Premier League>

Premier League: Negativrekord! Haaland und City patzen im Titelrennen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Negativrekord! Haaland und City patzen

Manchester City lässt im Titelrennen womöglich zwei wichtige Punkte liegen. Die Citizens kommen gegen Chelsea nicht über ein Remis hinaus. Der FC Liverpool profitiert von der Punkteteilung.
Ex-Man-United-Profi Gary Neville behauptete im Stick-to-Football-Podcast, dass es langweilig sei, Manchester City zuzuschauen, da sie immer gewinnen. Pep Guardiola bedankte sich für das „Kompliment“.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Tabellenführer FC Liverpool hat in der englischen Premier League vorgelegt und die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt. Die Mannschaft des deutschen Teammanagers Jürgen Klopp gewann beim FC Brentford mit 4:1 (1:0) und festigte den Spitzenplatz. Meister Manchester City ließ am Abend durch ein 1:1 (0:1) im Topspiel gegen den FC Chelsea Punkte liegen und schenkte seinen Vorteil von einem Spiel weniger auf dem Konto her.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Skyblues von Trainer Pep Guardiola fielen durch das Remis auf Rang drei zurück. Die Führung für Chelsea erzielte nach einem Konter der ehemalige City-Spieler Raheem Sterling (42.), Rodri (83.) traf zum hochverdienten Ausgleich. Trotz drückender Überlegenheit drehte City das Spiel aber nicht mehr.

Haalands bitterer Abend

Besonders bitter lief die Partie für Superstar Erling Haaland, der trotz zahlreicher guter Möglichkeiten ohne eigenen Treffer blieb. Der Norweger beendete die Partie mit neun Torschüssen, drei davon zählten die Statistiker in England als Großchancen.

Mit einem xG-Wert von 1,71 verbuchte Haaland parallel noch einen Negativ-Rekord in der Premier League. Nie lag ein Expected-Goals-Wert höher, wenn der Spieler folglich torlos blieb. Aus Frust stieß der Superstar eine TV-Kamera des übertragenden Senders Sky um.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Haaland erlebt vor dem Tor einen Abend zum Vergessen“, schrieb die Daily Mail. Die Zeitung gab dem Torjäger die schlechteste Note aller City-Profis: „Eine Sammlung von Fehlschüssen. Es war nicht sein Abend und City hat genug für den Top-Torjäger getan, um das Spiel zu gewinnen.“

Ex-Profi Daniel Sturridge meinte bei Sky: „Ich denke, Haaland hatte heute Pech mit seinen Kopfbällen. Ein Spieler auf seinem Niveau wird mit einem schlechten Gewissen nach Hause gehen.“

Mit 53 Zählern steht der Titelverteidiger hinter Liverpool (57) und dem FC Arsenal (55) und kann mit einem Sieg im Nachholspiel gegen Brentford am Dienstag (20.30 Uhr/Sky) nur Platz zwei zurückerobern.

-----

{ "placeholderType": "MREC" }

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)