Anzeige

Mourinho macht Journalisten zur Schnecke

Mourinho macht Journalisten zur Schnecke

Die 0:3-Niederlage gegen Inter Mailand verärgert Roma-Coach José Mourinho. Der Trainer reagiert äußerst gereizt auf einen Journalisten.
Versprechen gehalten! Roma-Trainer Jose Mourinho beschenkte seinen Stümer nach dessen Doppelpack.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

José Mourinho ist für seine emotionalen Ausbrüche berüchtigt.

Nach der deutlichen 0:3-Pleite der AS Rom gegen Inter Mailand am Samstag platzte dem 58-Jährigen auf der Pressekonferenz der Kragen. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der Serie A)

Auf die Frage eines Journalisten antwortete der Roma-Coach verärgert: „Ihr Job ist viel einfacher als unserer, deshalb verdienen wir viel mehr (Geld, Anm. d. Red.) als Sie.“

Rom gegen Inter chancenlos

Zuvor hatte das Team des Portugiesen bereits zur Pause drei Gegentore kassiert und war gegen Inter ohne Chance geblieben. In der Tabelle rutschte Rom wegen der Niederlage gegen den Tabellenzweiten auf den sechsten Platz ab. (DATEN: Tabelle der Serie A)

Schließlich ließ sich der Trainer doch noch einen Kommentar zum sportlichen Geschehen entlocken. „Inter ist an einem guten Tag besser als wir. Inter ist objektiv gesehen besser als wir“, meinte Mourinho über sein Ex-Team.

Mit Mailand hatte Mourinho 2010 den Titel in der Champions League nach einem 2:0-Sieg gegen den FC Bayern gefeiert.

„The Special One“ fiel bereits in der Vergangenheit immer wieder durch unangebrachte Äußerungen auf.