Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Serie A>

Serie A: Der traurige Abschied eine Juventus-Legende! Giorgio Chiellini verlässt Turin nach 18 Jahren

Serie A>

Serie A: Der traurige Abschied eine Juventus-Legende! Giorgio Chiellini verlässt Turin nach 18 Jahren

Anzeige
Anzeige

Der traurige Abschied einer Legende

Der traurige Abschied einer Legende

Titel, Treue und Kapitän: Giorgio Chiellini ist eine echt Juve-Legende. Im kommenden Sommer verlässt der italienische Nationalspieler den Verein. Eine Ära geht zu Ende.
Giorgio Chiellini bezieht Stellung zum Rassismusproblem in der Serie A. Beim Spiel in Florenz wurden Spieler wiederholt rassistisch beleidigt.
Leon Tatar
Leon Tatar

Ciao Giorgio!

Nach 18 Jahren ist Schluss! Giorgio Chiellini verlässt Juventus Turin zum Saisonende, das verkündete der 37-Jährige nach der Finalniederlage im Pokal gegen Inter Mailand. Sein letztes großes Spiel also für die Alte Dame, im Rennen um die Meisterschaft spielt Juventus in dieser Saison keine Rolle. (DATEN: Die Tabelle der Serie A)

„Nächste Saison werde ich nicht mehr dabei sein, ich mache Platz für viele junge Leute“, so Chiellini nach dem Spiel. Es tue ihm leid, ohne weiteren Titel gehen zu müssen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Serie A)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nur zwei absolvierten mehr Spiele

Mit dem Europameister verliert die Alte Dame eine echte Legende. 2004 holte ihn Juve von AS Livorno, ließ ihn bis Sommer 2005 aber noch beim AC Florenz reifen. Seitdem absolvierte er 559 Spiele für Juventus. Nur Alessandro Del Piero (704) und Gianluigi Buffon (685) haben mehr. Er erzielte über 60 Scorerpunkte - eine starke Quote für einen Verteidiger!

Im Jahr 2018 übernahm er von Buffon die Kapitänsbinde. Insgesamt stehen neun Meisterschaften und fünf Pokalsiege in seiner Vita. Ein Makel bleibt: Der wichtigste Titel auf Vereinsebene, die Champions-League-Trophäe, blieb ihm jedoch verwehrt. Zwei mal stand er mit Juventus kurz davor, beide Male scheiterte er im Endspiel an spanischen Klubs, 2015 am FC Barcelona (1:3), 2017 an Real Madrid (1:4).

Was ihm die Anhänger Turins nie vergessen werden: Nach dem Manipulationsskandal im Jahr 2006 und dem damit verbundenen Zwangsabstieg in die zweite Liga hielt er seinem Verein die Treue. Nach nur einem Jahr feierte die Alte Dame den Wiederaufstieg in die Serie A.

Legende in der „Squadra Azzurra“

Den größten Triumph seiner Karriere erreichte er jedoch nicht mit Juventus Turin, sondern mit der italienischen Nationalmannschaft. 2021 gewann die Squadra Azzurra in London dem EM-Titel gegen England - mit Chiellini als Kapitän und Abwehrchef. Der 37-Jährige erhielt zudem die Auszeichnung für den besten Abwehrspieler des Wettbewerbs.

Giorgio Chiellini und sein Teamkollege auf Vereins- und Nationalmannschaftsebene Leonardo Bonnuci.
Giorgio Chiellini und sein Teamkollege auf Vereins- und Nationalmannschaftsebene Leonardo Bonnuci.

Sein letztes großes Turnier für die Nationalmannschaft. Die Italiener konnten sich nicht für die diesjährige WM in Katar qualifizieren, scheiterten sensationell in den Playoffs gegen Nordmazedonien. Daraufhin gab der 116-fache Nationalspieler in der Squadra Azzurra seinen Rücktritt bekannt.

Hängt Chiellini seine Fußballstiefel nun endgültig an den Nagel?

Letzte Station MLS?

Noch stehen zwei Spiele im Juve-Dress an. Am 16. Mai gastiert Lazio Rom im Juventus Stadium - sein letztes Heimspiel für den Klub. Die letzte Partie für die Alte Dame wird Chiellini am 22. Mai gegen seinen Ex-Verein Florenz absolvieren. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Serie A)

Danach wird der Vertrag, der noch eine Laufzeit bis 2023 besitzt, wohl im beiderseitigem Vernehmen aufgelöst. Über seine Zukunft hält sich Chiellini noch bedeckt: „Ich weiß noch nicht, ob ich ganz aufhöre. Das muss ich mit meiner Familie besprechen. Ich bin immer noch auf einem guten Niveau“, so der Verteidiger.

Vieles deutet auf die MLS hin. Berichten zufolge hat der kalifornische Verein Los Angeles FC seine Fühler nach dem Europameister ausgestreckt.

Egal wo die Reise hingeht: Von Juve werde er „immer der größte Fan“ sein. Somit bleibt den Anhängern der Alten Dame nur zu sagen:

Grazie Giorgio!