Home>Internationaler Fußball>Serie A>

Serie A: Nächste Sperre für Ex-Juve-Boss

Serie A>

Serie A: Nächste Sperre für Ex-Juve-Boss

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Nächste Sperre für Ex-Juve-Boss

Es wird nicht ruhig um Andrea Agnelli. Der ehemalige Vorsitzende von Juventus Turin wird vom italienischen Fußballverband mit einer weiteren Sperre belegt.
Die SSC Neapel hat es geschafft: Nach 33 langen Jahren gewinnen die Erben von Diego Maradona endlich wieder die Meisterschaft in der Serie A. Dafür reicht ein schnödes Remis bei Udinese Calcio. Bei den Neapolitanern und ihren Fans brechen danach alle Dämme.
. SID
. SID
von SID

Ein Gericht des Italienischen Fußballverbandes FIGC hat Andrea Agnelli, den ehemaligen Vorsitzenden von Rekordmeister Juventus Turin, wegen Unregelmäßigkeiten in Zusammenhang mit einer Vereinbarung zwischen dem Verein und mehreren Spielern über Gehaltskürzungen während der Corona-Pandemie für weitere 16 Monate gesperrt. Das Gericht verurteilte Agnelli (47) außerdem zur Zahlung einer Geldstrafe von 60.000 Euro.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bei dem Fall geht es um die Ankündigung von Juventus zu Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020, dass die Spieler sich bereit erklärt hätten, vier Monate lang starke Gehaltskürzungen hinzunehmen, damit der Verein während des Gesundheitsnotstands über die Runden kommen könne.

Juve soll jedoch heimlich Zahlungen an Profis geleistet haben, die nur auf ein Monatsgehalt verzichteten. Der Verein und andere in den Fall verwickelte ehemalige Geschäftsführer im italienischen Profifußball einigten sich im Mai mit der Sportstaatsanwaltschaft auf die Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 718.000 Euro.

Bereits in der vergangenen Saison wurden den Turinern in einem anderen Fall zehn Punkte in der Serie A abgezogen. Dabei ging es um finanzielle Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit angeblich überhöhten Werten, die einigen Transfergeschäften in den Bilanzen des Vereins in den letzten Jahren zugeordnet wurden

{ "placeholderType": "MREC" }

Agnelli wurde in diesem Fall mit einer 24-monatigen Fußballsperre belegt, sodass sich seine Gesamtsperre mit dem neuen Urteil auf 40 Monate erhöht.