Anzeige

Tysons Comeback endet mit Remis

Tysons Comeback endet mit Remis

Mike Tyson gelingt bei seinem Comeback ein Unentschieden. Der ehemalige Schwergewichtsweltmeister geht über acht Runden - und kündigt einen weiteren Kampf an.
Mike Tyson ist zufrieden mit seinem Comeback gegen Roy Jones Jr. - und kündigt für seinen nächsten Fight bereits Großes an.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der mit Spannung erwartete Showkampf zwischen dem ehemaligen Schwergewichtsweltmeister Mike Tyson und Roy Jones Jr. ist ohne Sieger geblieben. Nach acht Runden über jeweils zwei Minuten wurde das Duell zwischen dem 54-jährigen Tyson und seinem drei Jahre jüngeren Widersacher Unentschieden gewertet.

"Ich bin froh, dass ich das hinter mir habe und freue mich darauf, es noch einmal zu tun", sagte Tyson nach dem Kampf: "Ich bin mit dem Unentschieden zufrieden. Ich bin glücklich, es über die acht Runden geschafft zu haben. Ich hatte die Sorge, dass ich verletzt werden könnte."

Beim mit Spannung erwarteten Comeback von Tyson lieferten sich die beiden Altmeister einen durchaus ansehnlichen Kampf.

Tyson spendet 10 Millionen Dollar Einnahmen

Die Einnahmen von zehn Millionen US-Dollar wird Tyson übrigens komplett spenden.

Von 50 Kämpfen verlor Tyson in seiner schillernden Karriere nur sechs Mal und siegte 44 Mal durch K.o. Mit 20 Jahren war er jüngster Schwergewichts-Weltmeister. 1987 bis 1990 war Tyson erster WBC-/WBA- und IBF-Champion.

Tyson hatte im Jahr 2005 seinen letzten regulären Profikampf bestritten und war damals dem Iren Kevin McBride in der sechsten Runde durch technischen K.o. unterlegen gewesen. Jones Jr. war in seiner besten Zeit Weltmeister in fünf verschiedenen Gewichtsklassen, ehe er vor drei Jahren seine aktive Laufbahn beendet hatte.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)