Anzeige

Star-DJ stellt Strafanzeige gegen McGregor

Star-DJ stellt Strafanzeige gegen McGregor

Nach Conor McGregors Ausraster gegen Francesco Facchinetti droht dem UFC-Star ein juristisches Nachspiel. Der italienische Star-DJ hat den Fall an die Polizei übergeben.
Bei Conor McGregor ist die Zündschnur mal wieder sehr kurz. Nach seinem missglückten First Pitch in einem Baseball-Spiel lässt der Ex-UFC-Star seinen Gefühlen via Instagram freien Lauf.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Landet Conor McGregor vor Gericht?

Zumindest hat Francesco Facchinetti nach einem Vorfall zwischen ihm und dem UFC-Star vor wenigen Tagen die Polizei eingeschaltet. Bei ESPN bestätigte der italienische Star-DJ und Fernsehmoderator, dass er eine Anzeige bei der italienischen Polizei eingereicht habe, weil McGregor ihn geschlagen haben soll.

Bei dem Vorfall soll er laut eigener Angaben eine Schnittwunde an der Lippe und eine Verletzung am Hals erlitten haben.

„Es geht hier um Anstand und Conor ist verdammt gefährlich“, gab er als Begründung für seinen Schritt an und fügte hinzu: „Das ist ein Problem!“ (BERICHT: Die dunkle Seite eines 180-Millionen-Manns)

Conor McGregor soll nicht ins Gefängnis

Allerdings gehe es dem Italiener nicht darum, McGregor ins Gefängnis zu bringen. Vielmehr wolle er das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Ausraster des Iren schärfen.

„Er kann es besser machen als das“, sagte Facchinetti. „Er kann besser sein als das hier. Was passiert, wenn er morgen einen Mann schlägt und dieser Mann stirbt? Was passiert dann? Was passiert mit MMA?“

Conor McGregor soll den italienischen DJ Francesco Facchinetti geschlagen haben
Conor McGregor soll den italienischen DJ Francesco Facchinetti geschlagen haben

Facchinettis Anwalt, Sergio Calori, bestätigte gegenüber ESPN ebenfalls die Anzeige. „Herr Facchinetti hat eine Strafanzeige gegen Herrn Conor McGregor gestellt“, schrieb er in einer Mail.

Allerdings habe auch er momentan noch keinen Einblick in den Polizeibericht, da strafrechtliche Ermittlungen nach italienischem Recht nicht veröffentlicht werden.

Das Team um Conor McGregor hat sich bislang noch nicht zu dieser Angelegenheit äußern wollen.

MEHR DAZU