NBA-Star Trae Young erzürnt WWE-Publikum

NBA-Star Trae Young erzürnt WWE-Publikum

Trae Young, NBA-Star der Atlanta Hawks, trat bei WWE SmackDown auf. Dabei gingen die New Yorker Fans nicht glimpflich mit ihm um.
NBA-Spieler Trae Young (l.) und WWE-Wrestler Sami Zayn bei WWE SmackDown
NBA-Spieler Trae Young (l.) und WWE-Wrestler Sami Zayn bei WWE SmackDown
© WWE
. SPORT1
von Marcus Hinselmann
am 11. Sept

WWE SmackDown aus dem Madison Square Garden in New York City stand unter dem Licht des 20-jährigen Gedenktages des Anschlages auf das World Trade Center am 11. September 2001.

In der Show wurde Universal Champion Roman Reigns mit diversen Problemen konfrontiert. Brock Lesnar kehrte zu SmackDown zurück, die Street Profits wollten die Tag Team Titel von den Usos gewinnen und Finn Balor erschien in anderer Form. Zudem brachte ein NBA-Star die Fans zur Weißglut.

NBA-Star Trae Young mit Auftritt

Der NBA-Star der Atlanta Hawks, Trae Young, hatte einen Gastauftritt bei WWE SmackDown. In New York City, wurde er mit riesigen Buhrufen begrüßt. Seitdem die Hawks die New York Knicks unter seiner Regie aus den Playoffs eliminierten, ist er der wohl unbeliebteste Mann im Big Apple. Während eines 10-Man Tag Team Matches versuchte er sich für die Bösewichte einzusetzen. Seine Attacke auf Rey Mysterio sorgte allerdings dafür, dass er unter tosendem Applaus die Arena verlassen musste. Sein Team verlor das Match zudem.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Hat WWE die richtigen Antworten auf das CM-Punk-Beben bei AEW? Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Deezer und überall wo es Podcasts gibt

Brock Lesnar hat Roman Reigns im Visier

Das Programm begann mit der Bloodline. Roman Reigns, Usos und Paul Heyman waren das Ziel von mehreren Attacken. Brock Lesnar, The Steet Profits und Finn Balor hatten es auf The Bloodline abgesehen.

Zu Beginn erklärte sich Roman Regins unter großer Publikumsreaktion zur Person, die New York City regiert. Wurde dann aber direkt von Brock Lesnar unterbrochen.

Lesnar fragte sein ehemaliges Sprachrohr Heyman, weshalb er Reigns nicht darüber unterrichtete, dass er zum Summer Slam kommen würde. Geschockt davon dass Heyman es wusste, ließen Reigns und die Usos den Special Council im Ring zurück. Dort dachte man, dass er sich nun wieder mit Lesnar verbünden würde. Dieser wollte jedoch nur, dass er seine Herausforderung an Roman Reigns um ein Titelmatch annimmt. Als er das nicht tat, nahm er ihn in die Position für seine Spezialattacke, den F5. Reigns rettete Heyman allerdings. Musste, nachdem Lesnar die Usos vernichtete, allerdings den Rückzug antreten.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Finn Balor kehrt als Dämon zurück

Im Main Event wurde The Bloodline dann mit weiteren Problemen konfrontiert. Die Usos mussten ihre Tag Team Titel gegen die Street Profits verteidigen. Als es so aussah, als ob Montez Ford nach einem starken Match den Sieg für sein Team einfahren könne, kam Reigns in den Ring und attackierte Montez Ford. Dies führte zwar zur Disqualifikation der Usos, ihre Titel behielten sie allerdings.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nachdem Match nahm Reigns dann die Herausforderung von Lesnar an. Er werde sich um ihn kümmern, nachdem er Finn Balor aus dem Weg geräumt hat. Denn laut Reigns könne ihn kein Mensch stoppen. Was dann erschien war laut Pat McAfee kein Mensch, sondern ein Dämon. Denn Finn Balor erschien mit seinem Demon Gimmick. Reigns wird beim Extreme Rules PPV also gegen „The Demon“ Finn Balor antreten.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die weiteren Highlights:

- Bei der Vertragsunterschrift für das SmackDown Women‘s Championship Match für Extreme Rules versuchte sich Becky Lynch davor zu drücken, den Vertrag zu unterschreiben. Nachdem das aufgeheizte Publikum Becky mit „Sign it“ und „EST“ Rufen begegnete, unterschrieb eine erzürnte Lynch den Vertrag und verließ den Ring. Bianca Belair feierte daraufhin mit dem Publikum.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- In einem Rematch vom Summer Slam trafen Edge und Seth Rollins erneut aufeinander. Das Match wurde von dem New Yorker Publikum frenetisch gefeiert und toppte das erste Aufeinandertreffen noch. Rollins konnte das Match nach einem Low Blow, drei Superkicks und seinem Finisher, dem Stomp, gewinnen. Rollins schien geschockt davon zu sein und wusste nicht, ob er sich über den Sieg freuen konnte. Edge auf der anderen Seite wurde anschließend mit dem Krankenwagen abtransportiert.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von WWE SmackDown vom 10.09.2021

Big E, Shinsuke Nakamura, Rick Boogz, Rey & Dominik Mysterio besiegen Sami Zayn, Dolph Ziggler, Bobby Roode, Apollo Crews & Otis

Seth Rollins besiegt Edge

WWE SmackDown Tag Team Titelmatch: The Street Profits besiegen The Usos (c) via Disqualifikation

Wissenswertes zum Thema Wrestling: