Neue AEW-Show auch in Deutschland

Neue AEW-Show auch in Deutschland

WWE-Rivale All Elite Wrestling ist auch im deutschen Fernsehen zu erleben - bald auch mit einer zweiten TV-Show. Hier alle Infos zu Dynamite und Rampage.
Bei AEW sind unter anderem Legende Sting und Jungstar Darby Allin aktiv
Bei AEW sind unter anderem Legende Sting und Jungstar Darby Allin aktiv
© All Elite Wrestling
Martin Hoffmann
von Martin Hoffmann
am 3. Juli

WWE-Rivale All Elite Wrestling bietet eine Alternative für Wrestling-Fans - auch in Deutschland.

Seit Ende Oktober 2019 ist AEW mit der Sendung auch hierzulande zu sehen, bei TNT Serie im Pay-TV, wo es sie auch On-Demand im Web-Stream zu sehen gibt.

Nun hat der deutsche Kommentator Mike Ritter offiziell verkündet, dass auch die im August startende, einstündige Freitagsshow Rampage an gleicher Stelle ausgestrahlt wird, ab dem 16. August jeden Montagabend.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

AEW Dynamite immer freitags bei TNT Serie

In den USA war AEW Dynamite am 2. Oktober 2019 (dort ebenfalls bei TNT) auf Sendung gegangen und in den "Wednesday Night War" mit dem von WWE ins US-Fernsehen beförderten Drittkader NXT gezogen - den AEW letztlich gewonnen hat, NXT ist mittlerweile auf einem anderen Sendeplatz.

Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast: Die aktuelle Folge auf SPORT1, SpotifyApple PodcastsDeezer – und überall wo es Podcasts gibt!

Das deutsche TNT strahlt Dynamite im Regelfall jeden Freitag gegen 21.50 Uhr aus, zwei Tage nach der Live-Premiere in den USA. Ausnahmen gab es zuletzt während der in den USA ebenfalls teils bei TNT ausgestrahlten NBA-Playoffs, wegen derer Dynamite in den USA und demzufolge auch in Deutschland mehrfach verschoben wurde. Dies dürfte durch den neuen US-Deal mit TNT-Partnersender TBS künftig seltener vorkommen.

Günter Zapf und Mike Ritter deutsche Kommentatoren von AEW

Die deutschen Kommentatoren von AEW Dynamite sind Günter Zapf und Mike Ritter, die auch schon die Promotion Lucha Underground begleitet hatten. Der auch als Football-Experte bekannte Zapf war viele Jahre lang WWE-Kommentator an der Seite von Carsten Schaefer, Ritter kommentierte früher unter anderem bei SPORT1 (damals: DSF) die Shows des einstigen WWE-Rivalen WCW (World Championship Wrestling)

Kazuchika Okada (l.) und Tetsuya Naito waren Headliner bei Wrestle Kingdom in Tokio
Das sind die besten Wrestler der Welt: Seth Rollins
Jon Moxley
+25
Warum ein Japan-Genie alle WWE-Stars übertrumpft

Es ist bei weitem nicht die einzige Verknüpfung zwischen AEW und WCW: Im Namen Dynamite klingt ein Bezug zu (Monday) Nitro an, der einstigen Flaggschiff-Show von WCW, die in den USA ebenfalls auf TNT gelaufen war und dem früheren TNT-Eigentümer Ted Turner gehörte.

Pay Per Views von AEW auf Sky

Neben Dynamite und Rampage gibt es noch die ergänzenden Webshows AEW Dark und AEW Dark: Elevation auf YouTube zu erleben, in der es auch Kampf-Action zu sehen gibt.

Die Großveranstaltungen von AEW sind in Deutschland entweder über das Web-Portal Fite zu verfolgen oder beim Pay-TV-Sender Sky.