Anzeige
Home>Leichtathletik>

Leichtathletik: Alica Schmidt läuft allen davon

Leichtathletik>

Leichtathletik: Alica Schmidt läuft allen davon

Anzeige
Anzeige

Alicia Schmidt läuft allen davon

Alicia Schmidt läuft allen davon

Neben der Laufbahn macht Alicia Schmidt regelmäßig von sich reden. Zum Saisonstart scheint sie jedoch auch sportlich in absoluter Bestform zu sein.
Leichtathletin und Influencerin Alica Schmidt erlangt immer mehr Berühmtheit. Jetzt schreibt sogar eine englische Zeitung über das Leben der Deutschen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Das ist mal eine Ansage!

Am Sonntagabend gab Alicia Schmidt die erste Visitenkarte der Saison ab - und die hatte es gleich in sich. Beim Leichtathletik-Meeting im italienischen Grosseto lief sie über ihre Paradedisziplin 400m in 52,32 Sekunden zum Sieg. „Ich bin mehr als glücklich“, schrieb sie im Anschluss in ihre Instagram-Story.

Damit verpasste sie ihre persönliche Bestzeit gerade einmal um elf Hundertstel. Bei der deutschen Meisterschaft 2020 in Braunschweig absolvierte sie die Stadionrunde in 52,21 Sekunden.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nachdem die Läuferin des SCC Berlin in den letzten Wochen aufgrund ihres Treffens mit Neymar in Berlin und ihrer angekündigten Teilnahme an der Quiz-Show „Wer weiß denn sowas?“ in den Medien erschienen war, ist sie nun wieder auf dem sportlichen Parkett angekommen.

Lesen Sie auch

Viel Zeit zum Ausruhen hat sie aber nicht. Schon am Mittwoch geht sie wieder an den Start und drei Tage will sie dann das dritte Rennen innerhalb von einer Woche laufen.

Neben Schmidt, die bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio als Ersatzläuferin nicht zum Einsatz gekommen, überzeugte auch Lisa-Marie Kwayie. Die Berlinern setzte sich im 100m-Sprint in 11,38 Sekunden durch und verbesserte dadurch den Meeting-Rekord um 16 Hundertstel.