Anzeige
Home>Leichtathletik>

Ex-Weltmeisterin Schippers verpasst Leichtathletik-EM

Leichtathletik>

Ex-Weltmeisterin Schippers verpasst Leichtathletik-EM

Anzeige
Anzeige

Ex-Weltmeisterin mit Wirbelbruch

Ex-Weltmeisterin mit Wirbelbruch

Die niederländische Sprinterin Dafne Schippers sagt ihren Start bei der Leichtathletik-EM in München ab. Grund ist ein Wirbelbruch.
Dafne Schippers muss die EM absagen
Dafne Schippers muss die EM absagen
© Imago
SID
SID
von SID

Die niederländische Sprinterin Dafne Schippers hat ihren Start bei der Leichtathletik-EM in München abgesagt.

Die 200-m-Weltmeisterin von 2015 und 2017 muss wegen eines kleinen Bruchs in einem Rückenwirbel passen. In den vergangenen Jahren war die 30-Jährige immer wieder mit Rückenverletzungen ausgefallen. Diese soll sich die viermalige Europameisterin durch zu hartes Training zugezogen haben.

Schippers war noch im Juni niederländische Meisterin über 100 m geworden, ihre Jahresbestzeit liegt bei 11,13 Sekunden. Wegen Trainingsrückstandes hatte sie auf eine Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Eugene (USA) verzichtet und die EM zu ihrem Saisonziel erklärt.