Home>Leichtathletik>

Leichtathletik-Beben: VfB Stuttgart enthüllt großen Wechsel-Coup

Leichtathletik>

Leichtathletik-Beben: VfB Stuttgart enthüllt großen Wechsel-Coup

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

VfB Stuttgart enthüllt Wechsel-Coup

Der deutsche Zehnkampf-Rekordler Leo Neugebauer geht künftig am Neckar an den Start und wird dort zum neuen Aushängeschild der Leichtathletik-Abteilung.
Leo Neugebauer stellte sich per Video beim VfB Stuttgart vor
Leo Neugebauer stellte sich per Video beim VfB Stuttgart vor
© Imago
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Nicht nur in der Fußball-Bundesliga läuft es für den VfB Stuttgart, auch der Leichtathletik-Abteilung ist ein Coup gelungen: Wie die Schwaben am Dienstag bei einer Pressekonferenz bekanntgaben, wird der deutsche Zehnkampf-Rekordler Leo Neugebauer geht künftig am Neckar an den Start gehen.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Der Wechsel zum VfB bedeutet in meiner Karriere den nächsten Schritt“, sagte der per Video zugeschaltete Neugebauer. Der 23-Jährige trat bislang auf nationaler Ebene für die LG Leinfelden-Echterdingen an, zudem trägt der US-Student das Trikot der University of Texas.

VfB Stuttgart holt Hoffnungsträger Leo Neugebauer

Der VfB gewinnt damit nun das heißeste Eisen der kriselnden deutschen Leichtathletik für sich: Im Juni hatte Neugebauer den legendären deutschen Uralt-Rekord von Jürgen Hingsen auf 8836 Punkte verbessert. Bei der WM in Budapest bewegte sich Neugebauer nach einem furiosen Tag 1 auf Gold-Kurs, belegte am Ende Platz fünf (Jürgen Hingsen: Wie eine deutsche Ikone zum „Depp der Nation“ wurde).

Trotz des verpassten Edelmetalls war Neugebauer mit seinem begeisternden Auftritt der große Lichtblick des medaillenlosen deutschen Teams und ist nun auch einer der wenigen Hoffnungsträger des DLV bei Olympia 2024 in Paris.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bei den VfB-Leichtathleten wird er nun mehr noch als die ehemalige EM-Dritte Marie-Laurence Jungfleisch (Hochsprung) und Para-Kugelstoßer Niko Kappel das Aushängeschild sein.

Neugebauer unterstreicht große Ansprüche

Zusammen mit Neugebauer stellte der VfB vier weitere Neuzugänge vor: Weitspringerin Tabea Eitel, Kugelstoßerin Alina Kenzel, Stabhochspringerin Anjuli Knaesche und Bera Wierhake, erfolgreiche Top-Läuferin im Leistungssport für Organtransplantierte. Außerdem wurden Vertragsverlängerungen mit Jungfleisch und Kappel verkündet, während Weitspringer Fabian Heinle seine Karriere beendet.

Im Zentrum des Interesses steht aber natürlich Neugebauer, dessen Verpflichtung die größtmögliche Ansage ist, die der VfB in der Disziplin hätte machen können.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Das hatten wir in dieser Qualität noch nie“, frohlockte Abteilungsleiter Dieter Göggel bei der PK, Neugebauer unterstreiche „den Anspruch des VfB und unserer Region, auch zukünftig ein Zentrum der deutschen Leichtathletik zu sein“, zitiert ihn das Lokalmedium ZVW.

Göggel verspricht sich von Neugebauer Zugpferd-Wirkung auch in Sachen Fan- und Medienaufmerksamkeit sowie auf kommerzieller Ebene: „Er hat im Zehnkampf alle Dimensionen gesprengt. Er bewegt nicht nur sportlich sehr viel.“

Neugebauer verstärkt das schon vorher ins Leben gerufene „Top-Team“ des VfB, das auch auf finanzielle Unterstützung eines bekannten Partners zählen kann: Die Porsche-Tochter MHP ist von den VfB-Leichtathleten als Sponsor gewonnen worden, der sich nun auch mit Jungstar Neugebauer schmücken kann.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)