DTM-Rennen vor Verschiebung

DTM-Rennen vor Verschiebung

Das erste Deutschland-Rennen in der reformierten DTM soll in den Herbst verschoben werden. Die Veranstaltung war für den 3. und 4. Juli geplant.
Das erste Deutschland-Rennen soll verschoben werden
Das erste Deutschland-Rennen soll verschoben werden
© AFP/SID/ALEXANDER KLEIN
. SID
von SID
am 28. Apr

Das erste Deutschland-Rennen in der reformierten DTM steht vor der Verlegung.

Die für den 3. und 4. Juli geplante Veranstaltung auf dem Norisring in Nürnberg soll nach dem Wunsch der Veranstalter wegen der Auswirkungen der Pandemie erst später ausgetragen werden. 2020 war das Rennen komplett ausgefallen.  (Alles Wichtige zur DTM)

"Wir mussten feststellen, dass eine Veranstaltung Anfang Juli aufgrund der vorherrschenden Corona-Lage nicht durchführbar ist. Wir wollen nicht ein zweites Jahr auf unsere Traditionsveranstaltung am Norisring verzichten", sagte Wolfgang Schlosser, Vorstandsvorsitzender des Motorsport Club Nürnberg: "Deshalb lassen wir nichts unversucht und loten gemeinsam mit der ITR bis Ende Mai die Möglichkeiten zur Verlegung in den Herbst aus."

DTM will Saison unbedingt durchziehen

Die ITR, Dachorganisation der DTM, unterstützt die Nürnberger Pläne. "Wir versuchen mit allen Beteiligten, diese bedeutende Veranstaltung doch noch in dieser Saison möglich zu machen. Nicht zuletzt werden wir auch an den acht Rennwochenenden für die DTM-Saison 2021 festhalten", sagte ITR-Direktor Frederic Elsner.

Die DTM, in der nun GT3-Rennwagen anstatt der teuren Prototypen aus Werksfertigung fahren, soll am 19./20. Juni in Monza in die Saison starten, Nürnberg sollte die zweite Station sein. Das Finale ist für den 2./3. Oktober in Hockenheim geplant.

MEHR DAZU