Anzeige

Deutsches Formel-2-Talent muss Saison beenden

Deutsches Formel-2-Talent muss Saison beenden

Lirim Zendeli muss seine Formel-2-Saison vorzeitig abbrechen. Der 22-Jährige ist aus finanziellen Gründen nicht mehr in der Lage, weiterzumachen.
Der neue DTM-Champion Maximilian Götz spricht im „AvD Motor & Sport Magazin“ auf SPORT1 über seinen Kindheitsfreund Sebastian Vettel und deren unterschiedliche Karrierewege.
SID
SID
von SID

Für Motorsport-Talent Lirim Zendeli (22) ist die Formel-2-Saison aus finanziellen Gründen beendet.

„Ich habe traurige Nachrichten: Ich steige vorzeitig aus“, schrieb der Bochumer am Mittwoch bei Instagram und begründete: „Ich werde aus finanziellen Gründen nicht in der Lage sein, in der Formel 2 weiterzumachen. Die Pandemie hat mein ohnehin schon sehr knappes Budget noch weiter reduziert.“

Das Cockpit des früheren Meisters der ADAC Formel 4 bei MP Motorsport übernimmt bei den letzten beiden Saisonstationen der Franzose Clement Novalak. Zendeli hatte in seiner Debütsaison im Unterbau der Formel 1 in 17 Rennen 13 Punkte errungen, seine Highlights waren zwei siebte Plätze.

Zendeli „stolz“ auf seine Chance

Zendeli schrieb von „unerwarteten Budgetlücken“ und „nicht eingehaltenen Versprechen“, zugleich dankte er der Mehrzahl seiner Geldgeber und schloss: „Ich bin stolz darauf, dass ich die Chance bekommen habe, in der Formel 2 zu fahren, obwohl ich aus einer ‚normalen Familie‘ komme.“

Anfang September hatte der Iserlohner David Beckmann ebenfalls aus finanziellen Gründen sein Formel-2-Cockpit bei Charouz verloren. Für den 21-Jährigen öffnete sich aber nach nur einer Woche eine Tür beim spanischen Campos-Rennstall.

Womöglich droht allerdings auch Beckmann das gleiche Schicksal wie Zendeli, denn auch sein Start an den ersten beiden Dezember-Wochenenden in Saudi-Arabien und Abu Dhabi ist noch nicht gesichert. „Es ist noch ein bisschen hin und jetzt alles Verhandlungssache. Es steht noch nicht fest, ob ich die Saison zu Ende fahre“, sagt Beckmann zuletzt motorsport-total.com.

Mick Schumacher hatte in der Vorsaison den Titel in der Formel 2 gewonnen, seit Jahresbeginn ist der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher beim Formel-1-Team Haas angestellt.