Home>Motorsport>Formel 3>

Drama um Flörsch! Erst Freude über Punkte - dann disqualifiziert

Formel 3>

Drama um Flörsch! Erst Freude über Punkte - dann disqualifiziert

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Flörsch erlebt bitteres Drama!

Wie gewonnen so zerronnen! Sophia Flörsch fährt historisch in Spielberg in die Punkte der Formel 3. Noch während sie ihren Erfolg noch ausgelassen feiert, erfährt sie eine bittere Enttäuschung.
Flörsch erzählt uns ihre Erfahrungen in der Formel 3 und wie stolz sie ist, dass sie als Frau in dem Sport Erfolg hat. Des Weiteren erzählt sie uns, dass sie eine Synchronstimme in dem neuen Transformers-Film hat.
. SID
. SID
von SID

Was für ein Pech für die einzige Frau in der Formel 3!

{ "placeholderType": "MREC" }

Rennfahrerin Sophia Flörsch hat in Spielberg ein kleines Motorsport-Drama erlebt.

Am Sonntagmorgen fuhr sie als erste Frau in der Formel 3 in die Punkteränge - am Abend wurde sie wegen eines Verstoßes gegen das Technische Reglement disqualifiziert.

Die Endplatten am Frontflügel ihres PHM-Boliden entsprachen nicht den Vorschriften, das wurde im Rahmen einer routinemäßigen Inspektion festgestellt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Wegen ein paar Millimetern! Flörsch erlebt herben Rückschlag

Es war eine Millimeter-Entscheidung, und sie kostete die 22-jährige Münchnerin ihr historisches Resultat, Flörsch wurde aus der Wertung genommen.

Am Morgen hatte sie sich im Hauptrennen der fünften Saisonstation vom 21. Startplatz bis auf Position neun nach vorne gekämpft und sich anschließend „superglücklich“ gezeigt.

Besonders bitter: Fast zeitgleich zu ihrer Disqualifizierung postete die Flörsch freudentrunken auf Instagram die Jubelbilder zu ihrem vermeintlichen Erfolg. „Heute war ein guter Tag“, schrieb die 22-Jährige von nichts Bösen ahnend.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die ersten Punkte ihrer Formel-3-Karriere muss sie nun weiterhin jagen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Flörsch wird vom Formel-1-Team Alpine gefördert. Sie ist die einzige Frau, die seit der Umbenennung der GP3 in FIA Formel 3 in der Serie gestartet ist.

2020 war Flörsch in der Formel 3 für Campos Racing unterwegs, ihr Top-Resultat war damals Rang zwölf. Am Samstag im Sprint von Spielberg hatte die PHM-Pilotin sich bei nasser Strecke mit Rang 19 begnügen müssen.

Wildes Formel-E-Rennen: Goethe im doppelten Pech

Oliver Goethe verspielte am Samstag im Sprintrennen die große Chance auf seinen zweiten Podestplatz in der Nachwuchsserie schon beim Start. Der für Trident fahrende Deutsch-Däne kam nicht vom Fleck, er fiel von Platz vier zwischenzeitlich auf Rang 27 zurück.

Kurz vor Rennende erlitt Goethe nach einer Aufholjagd einen Reifenschaden, ins Ziel rollte er auf Platz 26. Am Sonntag reichte es nach einem technischen Problem nur zu Rang 13.

Die Siege holten sich der von Mercedes geförderte Este Paul Aron im Sprint sowie der britische Williams-Junior Zak O'Sullivan (beide Prema). Gabriel Bortoleto (Brasilien), Teamkollege von Goethe bei Trident, liegt nach den Plätzen zehn und zwei am Red-Bull-Ring in der Meisterschaft weiterhin deutlich vorn.

Nächste Station der Formel 3 ist das britische Silverstone am kommenden Wochenende.